Switzerland

Rega-Einsatz in Solothurn: Lenker (86) donnert gegen Parkhaus-Mauer – schwer verletzt

Der Unfall geschah am Samstagmorgen, um kurz vor 8.45 Uhr, in Solothurn. Ein Rentner (86) fuhr mit seinem Wagen in das Parkhaus Bieltor. Am Ende der Rampe im zwei Untergeschoss passierte es.

Statt abzubiegen, fuhr der 86-Jährige geradeaus und donnerte gegen die Gebäudemauer. Dabei wurde der Mann schwer verletzt, wie die Kantonspolizei Solothurn in einer Mitteilung schreibt. Der Senior musste mit der Rega ins Spital geflogen wegen.

Der Amtshausplatz musste für die Landung des Helikopters grossräumig abgesperrt werden. Dies tangierte auch die Busbetriebe der BSU, welche über den Amtshausplatz verkehren. Der Verkehr wurde umgeleitet. Das Parkhaus Bieltor war für mehrere Stunden gesperrt.

Unfallwagen wurde mit Seil aus Parkhaus gezogen

Erst gegen Mittag war es überhaupt möglich, das Parkhaus mit den bereits parkierten Autos wieder zu verlassen. Die Kassen wurden deshalb ausser Betrieb gesetzt. Ein Abschleppunternehmen zog im Anschluss das Unfallauto an einem Seil aus dem Gebäude, bevor es abtransportiert werden konnte. Am Nachmittag konnte das Parkhaus wieder normal benützt werden.

Wie es zu dem Unfall kam, ist noch unklar. An der Mauer entstand erheblicher Sachschaden, das Fahrzeug erlitt Totalschaden. (jmh)

Football news:

Aliyev über Dynamo Kiew im UEFA-Pokal-2009: Nicht ins Finale wegen eines Fehlers von Semin. Er hat Banguru vom Feld genommen
Barcelona kann Verteidiger Mbuyamba gegen Flügelspieler Juve sene austauschen. Sie sind 18 Jahre alt
Manchester United verweigert eine Verlängerung von igalos Leihgabe bis zum Saisonende. Der Spieler muss nach Shanghai zurückkehren
Levchenko über das Abendessen im Restaurant Amsterdam: Sie stellen die Teller selbst auf ein Tablett, die Entfernung mit dem Kellner beträgt 1,5 M
Ex-Nationalspieler Moskaus Krunic: in Europa sieht alles schön aus, aber das ist nicht ganz so. Es gibt keine Seele, und Russland hat es
Kiknadze sagt, er sei ein Klub. Aber der Verein ist eine Mannschaft, und der Rest ist vergänglich. Boris Ignatiev über den Generaldirektor von Loco
Inter will Icardi für 55 bis 60 Millionen Euro an PSG verkaufen. In Paris wird ihm ein Gehalt von 10 Millionen pro Jahr angeboten