Switzerland

Rega-Einsatz im Kanton Solothurn: Todesfall am Belchen

Am Belchen musste am Sonntag gegen Mittag ein Rettungshelikopter eine verunfallte Person bergen. Für den Mann kam jede Hilfe zu spät.

Heute gegen Mittag ereignete sich am Belchen im Solothurner Jura ein tödlicher Wanderunfall.

Wie ein Leser-Reporter berichtet, war ein Rettungshelikopter im Einsatz, der eine Person per Seilwinde bergen musste. «Rega-Einsatz bei der Gwidemflue mit Todesfall», schreibt der Leser-Reporter. «Die Rettungssanitäter versuchten zu reanimieren, doch schlussendlich wurde die Person mit einer Folie zugedeckt.»

Hinweise auf einen Unfall

Polizei-Sprecher Andreas Mock von der Kantonspolizei Solothurn bestätigte gegenüber BLICK den Einsatz am späten Vormittag. Es sei eine ältere Person in unwegsamem Gelände gefunden und von Rettungskräften geborgen worden.

«Die Rettungskräfte konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen», sagt Mock. Alles deute auf einen Unfall hin. (ct)

Football news:

Der 39-jährige belezoglu ist der erste Spieler in der Geschichte der türkischen Meisterschaft, der in vier Jahrzehnten erzielte
Pass auf die Sprache auf, während du über Florenz sprichst. Die Armen werden auch ausgeraubt. Die Fiorentina-Fans reagierten auf Ribéry
Manchester United und Manchester City kämpfen um Coulibaly und Shkrinyar
Juventus und Manchester City sind Spitzenreiter im Kampf um Adam Traoré
Pep Guardiola: ich Will, dass Messi in Barcelona bleibt
Kike Setien: Natürlich können wir die Meisterschaft gewinnen. Darüber sprechen Fakten und Mathematik
Bartomeu über Messi: wir sind verpflichtet, den Vertrag zu verlängern. Leo hat mir gesagt, dass er seine Karriere bei Barça beenden will