Switzerland

Real Madrid – FC Barcelona: Real gewinnt den Clasico in der Sintflut

Die Madrilenen entscheiden den Clasico gegen Barcelona unter strömenden Regen mit 2:1 für sich und sind wieder Tabellenführer.

Barcelona und Real lieferten sich wie gewohnt einen harten Kampf.

Barcelona und Real lieferten sich wie gewohnt einen harten Kampf.

Foto: Juanjo Martin (Keystone/EPA)

Karim Benzema geizte vor dem Clasico nicht mit grossen Worten. Das sei das beste Spiel der Welt, sagte der Stürmer von Real Madrid. Das grösste Spiel wurde es dann nicht, aber es war spannend und intensiv, bis nach 94 Minuten das 2:1 von Real gegen den FC Barcelona feststand.

Damit hat sich der Kampf an der Tabellenspitze von La Liga weiter verschärft. Real ist, dank des Vorteils in den Direktbegegnungen, Leader vor dem punktgleichen Stadtrivalen Atlético und einen Punkt vor Barça. Atlético bietet sich am Sonntag die Chance, mit einem Sieg bei Betis Sevilla wieder vorzulegen.

Barcelona war an diesem Abend, als es ab der zweiten Halbzeit teilweise sintflutartig regnete, spielerisch überlegen, mit 67:33 Prozent lag es beim Ballbesitz klar vorne. Aber was ihm fehlte, war die Fähigkeit, sich entscheidend gegen die Madrider Defensive durchzusetzen.

Ein enttäuschter Lionel Messi im strömenden Regen.

Ein enttäuschter Lionel Messi im strömenden Regen.

Foto: Manu Fernandez (Keystone(AP Photo)

Messi traf einmal mit einem Corner den Pfosten und Ilaix in letzter Sekunde die Latte. So war einzig Verteidiger Mingueza erfolgreich, als ihm nach einer Stunde der Anschlusstreffer gelang. Für Barça war es die erste Niederlage seit dem 5. Dezember und nach 17 Spielen mit 14 Siegen und 19 Toren von Messi.

Die Konterfussballer von Real hatten die Effizienz, die dem Gegner fehlte. Wenige wirklich gute Szenen in der Offensive genügten ihnen schon, um sich den Sieg zu sichern. Das erste Tor gelang Benzema mit einem herrlichen Hackentrick, und für das 2:0 in der 28. Minute sorgte Kroos.

Football news:

Griezmann sprach mit Hamilton und besuchte die Mercedes-Boxen beim Großen Preis von Spanien
Barcelona fühlt, dass Neymar sie benutzt hat. Er sagte, er wolle zurück, verlängerte aber seinen Vertrag bei PSG (RAC1)
Aubameyang - Arsenal-Fans: Sie wollten Ihnen etwas Gutes schenken. Es tut mir leid, dass wir nicht konnten
Atlético hat im Camp Nou nicht verloren. Busquets' Verletzung ist das Drehereignis des Spiels (und des Meisterrennens?)
Verratti verletzte sich im PSG-Training am Knie. Die Teilnahme an der Euro steht noch aus, teilte PSG mit, dass sich Mittelfeldspieler Marco Verratti im Training eine Prellung des rechten Knies mit einer Verstauchung des inneren Seitenbandes zugezogen hat
Neymars Vertrag in einem Bild. Mbappe will die gleiche
Manchester United würde im Sommer gerne Bellingham und nicht Sancho unterschreiben. Borussia Dortmund wird Judas nicht verkaufen