Switzerland

Rassismus in Lateinamerika: Brasilien hat seinen George-Floyd-Moment

Nachdem zwei Weisse einen Schwarzen totprügelten, will Präsident Bolsonaro die Diskussion über Rassismus kleinreden.

«Black Lives Matter» auf Portugiesisch steht auf den Schildern der Demonstrantinnen und Demonstranten.

«Black Lives Matter» auf Portugiesisch steht auf den Schildern der Demonstrantinnen und Demonstranten.

Luis Alvarenga (Getty Images)

In den Minuten bevor er starb, hat João Alberto Freitas wohl noch um Hilfe gerufen. Undeutlich, sagt ein Zeuge, wahrscheinlich wegen des Blutes in seinem Mund. «Sie haben ihn schlimm verletzt», sagte der Zeuge der Zeitung «Folha de S. Paulo». Trotzdem habe er Freitas’ Stimme hören können. «Helft mir, helft mir!», habe er gerufen.

Fast eine Woche ist vergangen, seit der 40-Jährige am Donnerstagabend auf einem Parkplatz im Norden der brasilianischen Stadt Porto Alegre starb. Zwei Sicherheitsmänner hatten ihn zuvor aus einem Supermarkt der französischen Kette Carrefour geschmissen, warum, das ist noch unklar. Unbeantwortet ist bislang auch die Frage, ob und wieso Freitas einem der Wachleute vor der Tür einen Schlag versetzt hat.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Football news:

Loco kehrte Shchigolev als Leiter der Akademie zurück. Er arbeitete in der RFS
Napoli gab Milik Marseille für 1,5 Jahre mit obligatorischer Ablöse für 8+5 Millionen Euro
Liverpool hat 34 Punkte in 19 spielen - das schlechteste Ergebnis seit der Saison 2015/16
Klopp über das 0:1 gegen Burnley: ein Echter Schlag ins Gesicht. Liverpool-Trainer Jürgen Klopp hat am 18.Spieltag der Premier League gegen Burnley einen Echten Schlag ins Gesicht versetzt. Dafür bin ich verantwortlich - hier ist die einfachste Erklärung
Atletico führt mit 7 Punkten Vorsprung von Real Madrid in der Liga und hat das Spiel in der Reserve
Liverpool gewinnt 5 Spiele in Folge nicht. Das Team von Klopp wiederholte die schlechteste Serie seit 4 Jahren
Die Serie der Reds ohne Niederlage an der Anfield Road im Rahmen der APL wurde unterbrochen. Sie hat 68 Spiele absolviert. Die Mannschaft von Jürgen Klopp hat in der Meisterschaft drei Jahre und 273 Tage nicht verloren