Und Präsident Weber entschuldigt sich für seinen Aussetzer: «Ich bin mir bewusst, meine Vorbildfunktion mit dieser verbalen Entgleisung nicht wahrgenommen zu haben.» Ob der Fall ein Verfahren der Swiss Football League zur Folge hat, ist noch offen. Noch ist Weber Mitglied des Liga-Komitees. (red)