Switzerland

PSG-Coach unter Druck: Retten Mbappé und Neymar Tuchels Kopf?

Es gibt ein Video von Thomas Tuchel (47). Gefilmt vor über sechs Jahren auf dem Trainingsplatz von Mainz 05. Tuchel kocht vor Wut, nimmt sich Stürmer Shawn Parker zur Brust: «Du machst nur, was du willst! Es ist kein einziger Ball dabei für unser Spiel, es ist nur dein eigenes Spiel, hier noch ein Trick und da noch einer. Jeder spielt den Ball, aber du hast ’ne bessere Idee.»

Nun ist Tuchel als Trainer von PSG auf zwei Spieler angewiesen, die dafür bekannt sind, «hier noch einen Trick und da noch einen Trick» zu vollführen. Die Superstars Neymar (28) und Kylian Mbappé (21). Beide dürften am Dienstag gegen Leipzig in der Startelf stehen, für Coach Tuchel gehts um alles oder nichts. Sollte Tuchel gegen RB Leipzig verlieren und ManUtd gleichzeitig Basaksehir schlagen, hätte die Elf zwei Runden vor Schluss sechs Punkte Rückstand auf das Führungsduo. Der Achtelfinal? Nur noch theoretisch möglich.

Jobgarantie «nicht notwendig»

Ein Szenario, das die Klub-Besitzer aus Katar wohl nicht akzeptieren würden. Eine Jobgarantie für den Trainer? Bleibt vor dem kapitalen Duell deshalb auch aus. «Die ist auch nicht notwendig», sagt Tuchel.

Darauf angesprochen, ob er nach der 2:3-Niederlage vom Wochenende gegen Monaco negative Stimmung in der Kabine verspüre, antwortet er: «Nein. Die Einstellung passt, alle sind gut drauf.»

Superstar Kylian Mbappé traf doppelt, Neymar wurde eingewechselt, beide dürften heute von Beginn an spielen. Ob das Duo mit seinen Tricks Tuchels Kopf retten wird?

Verfolgen Sie die Champions-Leauge-Partie zwischen Paris Saint-Germain und RB Leipzig ab 21.00 Uhr live im BLICK-Ticker!

Football news:

Klopp über das Spiel mit Manchester United: ich spüre keinen Druck von außen. Das ganze Leben setze sich selbst, so dass die gewohnt sind
Zlatan über das 0:3 gegen Atalanta Bergamo: wir Müssen nachlegen, und wir haben es nicht geschafft. Es gibt keine Ausreden
Ramos und Perez haben eine sehr seltsame Beziehung. Sergio schlägt neue Verträge aus, und Florentino passt in diese Saison, die Fans von Barca und Real Madrid haben sich endlich synchronisiert: beide Teams drohen, Spanien zu verlassen
Ronald Koeman: Wenn wir nicht über 90 Minuten Spielen, muss ich sagen, was ich sehe. Ansonsten ist es besser, einen anderen Trainer zu finden
Antonio Conte: Scudetto oder der Einzug in die Champions League ist wichtiger als der italienische Pokal, aber wir werden versuchen, Milan zu schlagen
Golovin über 2 Assists im Spiel gegen Marseille: Verdienst des gesamten Teams - wir arbeiten hart an Standards
Valencia kann Stürmer Bordeaux de Preville im Sommer kostenlos Unterschreiben