Switzerland

Protest während zweiter Corona-Welle: Nun fordert das Pflegepersonal Bundesgelder

Die Belohnung für den Corona-Effort des Pflegepersonals soll durch den Bund finanziert werden. Die Präsidentin der nationalrätlichen Gesundheitskommission bezeichnet die Forderung als «zynisch».

Am Frauenstreiktag am 14. Juni demonstrierten und applaudierten mehrere hundert Menschen vor dem Universitätsspital Basel für das Pflegepersonal.

Am Frauenstreiktag am 14. Juni demonstrierten und applaudierten mehrere hundert Menschen vor dem Universitätsspital Basel für das Pflegepersonal.

Georgios Kefalas/Keystone 

Das Pflegepersonal erbrachte in der ersten Corona-Welle im Frühling eine grosse Leistung und erntete dafür viel Applaus. Doch auf den erhofften finanziellen Bonus und die personelle Entlastung warten die meisten noch immer. Auch in der zweiten Ansteckungswelle stehen Pflegende und Ärzte wieder vor anstrengenden Diensten und Sonderschichten. Deshalb organisiert der Schweizer Berufsverband der Pflegefachleute (SBK) eine Protestwoche, die am Samstag mit einer Demonstration auf dem Bundesplatz endet.

Hauptforderung ist eine rasche Verbesserung der Arbeitsbedingungen. SBK-Geschäftsführerin Yvonne Ribi erwartet, dass nun der Bund die Versprechen ans Pflegepersonal einlöst. Von den Kantonen seien die Pflegenden bereits kurz nach der ersten Welle enttäuscht worden, als Lukas Engelberger, Präsident der Konferenz kantonaler Gesundheitsdirektoren (GDK), das Personal vor Illusionen warnte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Football news:

Klopp über das Spiel von Torwart Keller mit Ajax: Top, Top, Top, Top
Manchester United, Tottenham und Chelsea sind Interessant Verteidiger Brighton White
Red Bull Riss die Lok mit einer perfekten angriffsvielfalt ab. Der angeschlagene Loco wusste nicht, was er tun sollte
Der Spanische Supercup kann nicht in Saudi-Arabien stattfinden, sondern in Spanien
Die Tore von zobnin, kuzyaev und Skopincev beanspruchen den Titel des besten im November
Romelu Lukaku: Eineinhalb Jahre bei Inter - die besten meiner Karriere
Bulykin über Loko Chancen auf den Einzug in die Playoffs Europa League: es Wird sehr schwer sein, etwas zu tun