Switzerland

Polizisten in Oppenau entwaffnet – 31-Jähriger weiter auf der Flucht

(dpa) Der 31-Jährige, der Polizisten in Oppenau im Schwarzwald bedroht und ihnen ihre Waffen abgenommen hat, ist am Montagmorgen weiter auf der Flucht. Ab dem Morgen werde man nach dem Mann noch einmal mit verstärkten Kräften fahnden, sagte eine Polizeisprecherin am Montag. Bereits in der Nacht zu Montag hatte die Polizei mit einem Grossaufgebot gesucht.

«Bleiben Sie möglichst zu Hause und nehmen Sie keine Anhalter mit», sagte die Sprecherin weiter. Es könne derzeit nicht genau beurteilt werden, welche Gefahr von dem Mann ausgeht, hiess es. «Die Möglichkeit besteht, dass wir Strassen sperren werden, wenn es die Situation erfordert.»

Der Polizei war am Sonntagvormittag gemeldet worden, dass sich an einer Hütte ein verdächtiger Mann aufhalte. Bei einer Polizeikontrolle stellten die Beamten fest, dass der Mann bewaffnet war. Der 31-Jährige bedrohte die Ermittler mit einer Schusswaffe und ergriff anschliessend die Flucht.

Football news:

In Valencia wurde das Coronavirus bei zwei Menschen identifiziert
Und gestern wurde auch Fußball gespielt. Kopenhagens Keeper machte 13 Treffer, Lukaku erzielte im fallen, brunou zog Manchester United ins Halbfinale ein
Daniel Sturridge: ich War begeistert, als ich sah, wie die Spieler von Liverpool die Meisterschaft feierten
FC Southampton Hjbjerg hat sich vor dem Transfer zu Tottenham einen medizincheck unterzogen
Jürgen Klopp: Tsimikas passt perfekt in die Umkleidekabine von Liverpool
Hradecky über Bayer-Abgang: Sehr beleidigend. Wir werden versuchen, die Europa League in der nächsten Saison zu gewinnen
Barella über das 2:1 gegen Bayer: die Inter-Kritiker, die an unserem zusammenhalt gezweifelt haben