Switzerland

Polizeimeldungen Zentralschweiz: Anstatt Dampf hatte es Rauch in der Sauna

Ihre Story, Ihre Informationen, Ihr Hinweis? [email protected] Story

Als ein Mann die Sauna eines Zuger Fitnesscenters betreten wollte, kam ihm Rauch statt Dampf entgegen. Eine Kopfstütze war in Brand geraten.

Kurz vor 19.15 Uhr wollte am Montagabend ein Mann in einem Zuger Fitnesscenter in die Sauna. «Als er die Türe der Schwitzstube öffnete, wurde er von einer starken Rauchentwicklung überrascht», teilen die Zuger Strafverfolgungsbehörden mit. Sofort habe der Fitnesscenter-Gast das personal beim Empfang alarmiert. Dieses alarmierte wiederum die Zuger Polizei.

Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Zug (FFZ) war schnell vor Ort und drang mit Atemschutzgeräten in die Sauna ein. Auf den Steinen des offenen Saunaofens fanden die Feuerwehrleute eine hölzerne Kopfstütze. In einem Kessel voller Wasser transportierten sie diese nach draussen.

Fitnesscenter-Gast soll sich bei Polizei melden

Der Saunabereich wurde entraucht und wieder freigegeben. «Wegen Verdacht auf Rauchgasvergiftung wurde eine Person durch den Rettungsdienst Zug vor Ort untersucht», heisst es weiter. Der Sachschaden sei gering.

Die Zuger Polizei sucht nach dem Mann, der den Brand in der Sauna entdeckt hat. Weil seine Aussagen für die weiteren Untersuchungen hilfreich seien, soll er sich bei der Polizei melden.

(gwa)