Switzerland

Polizeieinsätze im Kanton Bern: Wenns brenzlig wird, filmt die Polizei mit der Bodycam

Berner Kantonspolizisten sollen gewisse Einsätze ab kommendem Jahr mit einer am Körper fixierten Kamera aufnehmen können. Der kantonale Datenschützer meldet Vorbehalte an.

Wie hier die Polizei in Lausanne während einer Demonstration will auch die Berner Polizei punktuell Bodycams einsetzen. (Archiv)

Wie hier die Polizei in Lausanne während einer Demonstration will auch die Berner Polizei punktuell Bodycams einsetzen. (Archiv)

Foto: Salvatore Di Nolfi (Keystone)

Nein, auch künftig werden in Bern keine Polizisten und Polizistinnen mit eingeschalteten Bodycams ausgerüstet durch die Stadt patrouillieren, Personen kontrollieren oder Auskünfte erteilen. Dazu wäre die Zahl von 32 Körperkameras, welche die Berner Kantonspolizei beschafft und ab nächstem Jahr einsetzen will, auch zu klein.

Dennoch will die Kapo ab 2021 mit Bodycams bessere Bilder zur Verfügung haben – «bei Ereignissen, bei welchen Straftaten unmittelbar erwartet oder bereits verübt werden», wie Christoph Gnägi, Sprecher der Kantonspolizei, erklärt. Auch an Sportanlässen oder wenn die Polizei ein besetztes Haus räumen wolle und gewaltsamen Widerstand erwarte, könnte künftig mit Körperkameras gefilmt werden, sagt Gnägi.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Football news:

Miquel Arteta: willian und Pepe versuchten Ihr bestes. Sie haben einen Wunsch
Mayoral erzielte für die Roma 5 4 Tore in den letzten spielen, als er im Anfang
Sehr realistisches Maradona Tattoo. Als ob ein echtes Foto
Tomori über Mailand: es ist eine Ehre, für diesen großen Klub zu kämpfen. Ich möchte mich auf dem Platz zeigen
Barça-Ex-Präsident Gaspar: der Klub wollte keinen Teil der Entschädigung an Aragones zahlen. Ich habe die Differenz selbst bezahlt
Arteta über den Abstieg aus dem fa-Cup: Enttäuscht. Arsenal dominierte die zweite Halbzeit
Benitez hat Dalian verlassen. Trainer Rafael Benitez und der chinesische Klub Dalian Pro haben den Vertrag im gegenseitigen Einvernehmen gekündigt