Switzerland

Politique-fiction: Droite ou gauche aux commandes, quel visage pour Yverdon?

Des années que la deuxième ville vaudoise prépare ses «grands projets», des infrastructures et des quartiers à même de métamorphoser Yverdon. Si la majorité change, voici ce qui pourrait se passer.

Projet vieux de trente ans si ce n’est plus, la refonte de la place d’Armes, carte de visite d’Yverdon, sera encore au cœur des débats la législature prochaine.

Projet vieux de trente ans si ce n’est plus, la refonte de la place d’Armes, carte de visite d’Yverdon, sera encore au cœur des débats la législature prochaine.

© Jean-Paul Guinnard/24heures

La série de projets d’urbanisme que mijote Yverdon depuis plusieurs années a de quoi largement métamorphoser son image cliché d’ancienne ville industrielle «embrouillardée». Citons la reconversion des dernières friches, le parking souterrain et sa surface verte aux allures de Central Park à la place d’Armes, un nouveau complexe culturel près de la gare, un centre-ville désengorgé de son trafic… le rêve. Si une partie de tout cela se concrétise, ce sera la législature prochaine.

Selon que la Ville vire à gauche ou reste à droite lors des prochaines élections, voici ce qui pourrait se passer.

Les articles ABO sont réservés aux abonnés.

Football news:

Courtois über das 2:1 gegen Barça: Real zeigte, dass er kämpfen kann
Messi hat Real seit Mai 2018 nicht mehr getroffen
Zinedine Zidane: Real besiegt Barça verdient. Man kann nicht alles auf den Richter abschreiben
Ronald Koeman: Der Schiedsrichter hätte einen klaren Elfmeter setzen müssen. Aber Barça muss sich wieder abfinden Ich denke, wenn du das Spiel gesehen hast und du aus Barcelona kommst, bist du jetzt am Zug und unzufrieden mit den beiden Entscheidungen des Schiedsrichters
Sergi Roberto über den Fall Braithwaite: Überrascht, dass der Schiedsrichter sofort sagte, es sei nichts passiert. Wir haben bis zum Ende gekämpft. Real spielte sehr geschlossen, vor allem in der ersten Halbzeit. Am Ende hatten wir Pech, wir haben die Latte getroffen. Es ist sehr schade, ein Unentschieden wäre nicht das schlechteste Ergebnis für uns
Ex-Schiedsrichter Iturralde Gonzalez glaubt, dass es einen Elfmeter für Braithwaite gab. Anduhar Oliver glaubt, dass es keine Zwei Ex-Schiedsrichter gibt, die die Episode mit dem Sturz von Barcelona-Stürmer Martin Braithwaite nach einem Kontakt mit Real-Verteidiger Ferlan Mehndi bewertet haben. Nach Ansicht von Andujar Oliver gab es keinen Elfmeter. Iturralde Gonzalez glaubt, dass sich der 11-Meter-Schuss gelohnt hätte: Elfmeter. Der Spieler wird aus dem Gleichgewicht gebracht, wenn er läuft. In dieser Episode wird er aus dem Gleichgewicht gebracht, er bewegt sich in eine Richtung und er wird von der Hand gepackt
Casemiro bekam 2 gelb in einer Minute und verpasst Real Madrid Spiel mit Getafe