Switzerland

Planung um den Berner Bahnhof: Stadtratsbüro verweigert Simone Machado Akteneinsicht

Das Gesuch der Berner Stadträtin (GaP), den Bericht zum «Planungsprozess Stadtraum Bahnhof» einzusehen, wurde abgelehnt. Dieser sei nur «ein Entwurf».

Simone Machado wollte den Bericht von 2019 einsehen, um die in den zwei Jahren davor angebrachten Änderungen zu prüfen.

Simone Machado wollte den Bericht von 2019 einsehen, um die in den zwei Jahren davor angebrachten Änderungen zu prüfen.

Foto: Archiv/Andreas Blatter

Das Büro des Berner Stadtrats hat am Mittwoch das Gesuch einer Parlamentarierin um Einsicht in einen Bericht zur Planung des Stadtraums beim Bahnhof Bern abgelehnt. Es taxierte den Bericht vom Dezember 2019 als Entwurf. Als solcher unterstehe der Bericht nicht dem Öffentlichkeitsprinzip, kommt das Büro des Stadtrats laut Mitteilung zum Schluss.

Am Sonntag wird in der Stadt Bern über Bau- und Verkehrsmassnahmen im Zusammenhang mit dem Ausbau des Bahnhofs Bern abgestimmt. Vor allem die Umgestaltung des Hirschengrabens und die neue Fussgängerunterführung zum Bahnhof sind umstritten.

Die Abstimmungsvorlage basiert unter anderem auf dem Bericht «Planungsprozess Stadtraum Bahnhof» vom 17. Februar 2017. Stadträtin Simone Machado (GaP) verlangte nun Einsicht in eine Version des Berichts vom 11. Dezember 2019. Sie möchte die seit 2017 gemachten Anpassungen überprüfen.

Der Gemeinderat hatte dem Büro des Stadtrats laut Mitteilung «glaubhaft dargelegt, dass bei der Fertigstellung zwischen Dezember 2019 und Februar 2021 keinerlei sensiblen Veränderungen am Bericht und namentlich keine Streichungen vorgenommen wurden.»

Vielmehr beschränkten sich die Anpassungen auf minimale punktuelle Aktualisierungen und das Einfügen einer Würdigung des Berichts durch den Gemeinderat mit dem Zusatzkapitel «Erwartungen des Gemeinderates».

Der Stadträtin steht nun die Möglichkeit offen, den Entscheid des Büros an den Stadtrat weiterzuziehen.

mb/SDA

Football news:

Real und Modric haben sich auf eine Vertragsverlängerung um ein Jahr geeinigt. Mittelfeldspieler Luka Modric wird eine weitere Saison bei Real Madrid verbringen. Die Parteien hätten sich auf eine Vertragsverlängerung bis Sommer 2022 geeinigt, teilte die As mit. Der 35-Jährige stimmte der vorgeschlagenen cremigen Lohnsenkung zu
Roma hat zum ersten Mal seit 1991 das Halbfinale des UEFA-Pokals/der UEFA Europa League erreicht
Kontrast vor dem Abpfiff in Prag: Slavias Spieler reihen sich vor dem Knie
Unai Emery: Er hat sich an die Spiele gegen seine Ex-Klubs gewöhnt, so dass die Spiele gegen Arsenal nichts Neues sind
Ich trinke Bier, Champagner, Rotwein. Ich esse Käse und Kaviar. Figo über das Ansehen von Fußball
Figo über Messi und Ronaldo: Trüffel mit Kaviar schwer zu vergleichen
Pogba über den Wechsel in der Pause: Ich habe versucht, für die 2.Gelbe zu provozieren. Der Trainer entschied, dass es besser wäre, wenn ich vor der roten Karte vom Feld gehe