Switzerland

Pflegeentschädigung: Wer Angehörige pflegt, kann sich dafür bezahlen lassen

Zum Hauptinhalt springen

Tausende pflegen unentgeltlich ihre Angehörigen. Nun bieten immer mehr private Spitex-Betriebe an, sie für die Angehörigenpflege anzustellen. Laut Bundesgericht ist das zulässig.

Die Pflege von hilfsbedürftigen Kindern ist zeit- und damit kostenaufwendig.

Die Pflege von hilfsbedürftigen Kindern ist zeit- und damit kostenaufwendig.

Foto: Phynart Studio (Getty Images)

Da ist zum Beispiel das Ehepaar Paula und Pietro Gregorio (Namen geändert) aus dem Kanton Glarus. Einer ihrer erwachsenen Söhne ist wegen einer Muskelschwundkrankheit auf permanente Hilfe bei allen alltäglichen Verrichtungen angewiesen. Die Eltern übernehmen selber diese aufwendige Pflege. Wochentags, wenn der Sohn in der Ausbildung ist, sind es vier Stunden, an den Wochenenden entsprechend mehr.

Die geleisteten Pflegestunden stellen sie der Glarner Fridli-Spitex in Rechnung, pro Stunde erhalten sie rund 33 Franken brutto. Möglich ist das, weil Mutter Paula Gregorio bei der Fridli-Spitex für die Pflege ihres Sohnes angestellt ist. Für das Ehepaar ist das eine optimale Lösung. «Dadurch, dass meine Frau für die Pflegetätigkeit zu einem Pensum von 80 Prozent bezahlt ist, konnte ich mein Arbeitspensum reduzieren. Ohne diese Entschädigung müsste ich voll arbeiten, und dann wäre es finanziell eng. Zudem könnte ich meine Frau bei der Pflege weniger unterstützen», sagt Pietro Gregorio.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Football news:

In unserem Serie-A-Telegramm führen wir weiterhin Umfragen durch, um den besten Spieler der italienischen Meisterschaft in der Saison 2020/2021 zu wählen. Die Abstimmung findet in Form eines Playoff-Rasters statt. Es ist 1/4 gegangen, es ist Zeit, die Ergebnisse zusammenzufassen
Strafe für 9 Superliga-Klubs: eine Gesamtspende von 15 Millionen und eine Absage von 5% der Euroeinnahmen. Mit Real, Juve und Barça verspricht die UEFA, sich ernsthafter mit der Rebellion auseinanderzusetzen
Neymar verlängert seinen Vertrag bei PSG bis 2026. Am Samstag wird Stürmer Neymar weiter bei PSG spielen. Der 29 Jahre alte Brasilianer habe sich mit dem Verein auf eine Vertragsverlängerung bis 2026 geeinigt, teilte die L ' Equipe mit
Arsenal kann Onan unterschreiben, wenn seine Disqualifikation verkürzt wird. Ajax will 14 Millionen Euro für den Torwart
Lille hält zwei Runden vor dem Ende die Führung in der 1.Liga. Die letzten Spiele - mit St. Etienne und Angers steht die Saison in der französischen Meisterschaft kurz vor dem Abschluss. In der 36. Runde der 1. Liga war Lille stärker als Lance
FIFA-Präsident Gianni Infantino hat die Frage nach drei Klubs beantwortet, die noch nicht aus der Super League ausgeschieden sind: Real Madrid, Juventus Turin und Barcelona
Golovin hat einen negativen Coronavirus-Test bestanden