Switzerland

Papi Charles muss ihnen helfen: Harry und Meghan brauchen finanzielle Unterstützung

Prinz Charles muss Harry und Meghan unter die Arme greifen. Denn die beiden sollen die Kosten doch etwas unterschätzt haben.

Mit 35 Jahren liegt Prinz Harry seinem Vater wieder auf der Taschen: Angeblich soll Prinz Charles (71) für die Sicherheitskosten des zurückgetretenen Royals und seiner Familie aufkommen. Denn seit dem Megxit müssten Prinz Harry und Herzogin Meghan (38) eigentlich selbst für ihre Sicherheitskosten aufkommen.

Mit seinem Vater hat der abtrünnige Royal deshalb einen Deal abgeschlossen: Wenn das Ehepaar die Kosten für den Umbau des Frogmore Cottage übernimmt, kommt Prinz Charles für die Sicherheitskosten des Paars und von Enkel Archie (1) auf.

Kosten nicht bedacht

Mit den immensen Sicherheitskosten hat Harry nicht gerechnet, wie ein Insider der britischen Zeitung «Daily Mail» berichtet: «Sie hatten voll und ganz erwartet, dass die britischen Steuerzahler weiterhin die Rechnung für ihren Schutz bezahlen würden, aber dann wurde ihnen der Boden unter den Füssen weggezogen, und sie mussten Prinz Charles bitten, einzuspringen.»

Angeblich belaufen sich die Kosten für die privaten Sicherheitskräfte der jungen Royal-Familie auf fünf Millionen Franken pro Jahr.

21'000 Franken pro Monat

Aber auch die Umbaukosten, welches sie nach und nach abstottern haben es in sich: Jeden Monat bezahlen Prinz Harry und Herzogin Meghan in den nächsten elf Jahren umgerechnet rund 21'000 Franken an das britische Königshaus. (bnr)

Football news:

Hakimi hatte in Dortmund eine Super Saison absolviert, gehörte zu Real Madrid und landete schließlich in Inter
Wenn Sie sich ausziehen, Essen Sie mit uns. Caramba darüber, wie Real-Spieler über Casillas scherzten
Hakimi wechselte von Real Madrid zu Inter Mailand
Icardi über Abgang von Inter: PSG ist ein Schritt nach vorne. Ich will Trophäen gewinnen
Giress über die Best-of-2019-Auszeichnung: Mané musste sich Messi geschlagen geben
Lovestory Totti und Hilari blazi: er widmete Ihr die Tore im Derby, Sie hielt ihn vom Wechsel zu Real ab (und skandalisierte mit Spalletti)
Eric Djemba-Djemba: Pogba und Brunu würden bei Scholze und Keane auf Lager sitzen