Switzerland

Orientiert sich Beinwil neu? Das hätte die EWS Energie AG für die Stromzukunft zu bieten

Die regionale Lösung erschien naheliegend. Das Erstaunen war deshalb gross, als der Gemeinderat Beinwil am See letzte Woche ankündigte, er wolle ganz ohne Zusammenarbeit mit der EWS Energie AG (Reinach) in die Stromzukunft gehen. Ob die Gemeindeversammlung am 13. November seinen Anträgen folgen wird?

Klar ist: Mit der vorgeschlagenen Verpachtung der Elektrizitätsversorgung Beinwil am See an die Centralschweizerische Kraftwerke AG (CKW) gibt der Gemeinderat Beinwil am See die Hoheit über Tarifgestaltung ganz aus den Händen.

Wert liegt bei 4,2 Millionen Franken

Wie teuer der Strom in Beinwil in Zukunft ist, wird in Luzern entschieden. Die Minimalvertragsdauer mit der CKW beträgt acht Jahre. Die Luzerner sind bereit, in dieser Zeit knapp 3 Millionen Franken (370'000 Franken pro Jahr) ins Seetal zu überweisen. Nicht nur das muss refinanziert werden, sondern auch die zweifellos vorhandenen Gewinnerwartungen der CKW – all das geht nur über den Strompreis.

Der Wert der Energieversorgung Beinwil liegt bei 4,2 Millionen Franken. Ein Verkauf an den dritten Interessenten, die AEW, wäre für die Gemeinde – aus momentaner Sicht – am lukrativsten. Das AEW wäre bereit, einen erheblichen Goodwill zu zahlen. Insgesamt 8,5 Millionen Franken. Der Gemeinderat hat im Verlauf des Entscheidungsverfahrens den Verkauf als «zu radikale Lösung» verworfen.

Die EWS würde als Energieversorger gestärkt

Damit war auch das Hauptangebot der EWS Energie AG vom Tisch. Diese wäre unter dem Strich bereit gewesen, 4,2 Millionen zu bezahlen. Die EWS-Lösung hätte aus Beinwiler Sicht vier Vorteile: Erstens behielte man einen Teil der Kontrolle über die Stromversorgung, weil Beinwil zehn Prozent des EWS-Aktienkapitals erhielte (bei der AEW-Lösung gäbe es nur Geld). Zweitens hätte Beinwil auch künftig einen gewissen Einfluss auf die Strompreisgestaltung. Denn bei der EWS muss der Verwaltungsrat die Tarife absegnen – und Beinwil erhielte einen Sitz im Verwaltungsrat. Drittens wären Strom- und Wasserversorgung in Beinwil weiterhin in einer Hand, was bei Bauarbeiten ein nicht zu unterschätzender Vorteil ist. Für den Unterhalt der Wasserversorgung Beinwil wird die EWS so oder so auch künftig zuständig sein. Und viertens würde Beinwil dazu beitragen, dass die EWS als regionaler Energieversorger gestärkt würde.

EWS schüttet ordentliche Dividende aus

Die EWS Energie AG gehört den fünf Gemeinden Reinach, Menziken, Gontenschwil, Zetzwil und Birrwil. Verwaltungsratspräsident ist Jürg Rubin. An einer ausserordentlichen Generalversammlung im Frühling haben die EWS-Aktionäre einstimmig beschlossen, im Falle eines Beitritts von Beinwil das Aktienkapital um 10 Prozent (50'000 Aktien, entspricht einem Substanzwert von rund 3 Millionen Franken) aufzustocken. Zudem wäre die EWS bereit, eine Abschlagszahlung von 1,17 Million Franken nach Beinwil zu überweisen.

Die EWS schüttet eine ordentliche Dividende von 400'000 Franken aus (in den letzten drei Jahren kam eine Zusatzdividende von 400'000 Franken dazu).

Aus Sicht des Stromkonsumenten wäre die EWS für die Beinwiler in der jüngeren Vergangenheit ein attraktiver Partner gewesen. Und auch nächstes Jahr sind die EWS-Tarife äusserst günstig, noch günstiger als die Tarife der Elektrizitätsversorgung Beinwil. Der Beispielhaushalt spart im AZ-Stromvergleich mehr als eine Fünfzigernote (57.15 Fr.).

Grosse Flexibilität beim Übergang

Die Gemeinde Beinwil am See hat seit Herbst 2012 einen Unterhaltsvertrag für ihre Stromversorgung mit der EWS Energie AG. Dieser ist per Ende 2020 gekündigt. Doch die EWS ist flexibel: Um einen geordneten Übergang zu gewährleisten, ist die EWS bereit, einige Monate anzuhängen. Und sollten sowohl der CKW-Antrag als auch der als Zweitvariante vorgeschlagene AEW-Dienstleistungsvertrag von der Gemeindeversammlung abgelehnt werden, würde die EWS Beinwil auf Zusehen hin weiter betreuen.

Am Beinweiler Strom hängen 1,5 EWS-Jobs

Sie ist – was Aussenstehende überrascht – von Beinwil nicht eingeladen worden, eine Offerte für eine Verlängerung des Dienstleistungsvertrags einzureichen. Ihre Offerte für eine Pacht hat der Beinweiler Gemeinderat als weniger vorteilhaft eingeschätzt als diejenige der CKW.

Bei der EWS Energie AG hängen aktuell je 1,5 Stellen an der Betreuung der Strom- und Wasserversorgung in Beinwil am See, also insgesamt 3 Stellen.

Football news:

Kuman über den Sieg gegen Dynamo Kiew: haben Ihr Ziel erreicht - kamen in die Playoffs
Sulscher über 4:1 gegen Easton: Manchester United spielte intensiv, genoss die Partie. Wir haben von Anfang an intensiv agiert, die Jungs haben mit der Jagd gespielt und das Spiel genossen. Es ist Champions League, Old Trafford-natürlich ist es ein Vergnügen, hier zu spielen. Wir haben schöne Tore geschossen, ich bin zufrieden
Stürmer ferencvarosha ließ Cristiano jubeln: er feierte ein Tor in seinem Stil. Ronaldo reagierte mit einem Tor und einem sehr bösen Blick
Morata erzielte 5 Tore in 4 spielen in der Champions League für Juve. Sein bestes Ergebnis - 5 für 12 Spiele in der Saison 2014/15
Holand erzielte 15 Tore in der Champions League am schnellsten. 7 Spiele besser als der Rekord
Der absurde Pass des Champions-League-Spiels: Stürmer Brügge wollte nicht in den Bus, und er wurde rausgeschmissen
Ronaldo erzielte in der 35.Minute nach einem Pass von Juan Cuadrado den Führungstreffer für die Turiner Cristiano Ronaldo