Switzerland

Opfervater: «Diesen Menschen darf man nie mehr freilassen»

Seit Montag befasst sich das Berner Obergericht erneut mit dem Spiezer Doppelmord von 2013. Ob es den Haupttäter, der beharrlich schweigt, verwahrt, wird am Freitag bekannt.

Am Tag der Tat: In diesem Haus an der Bahnhofstrasse 47 in Spiez wurden am 11. Mai 2013 zwei Leichen gefunden – jene des Heimleiters und seiner Freundin.

Am Tag der Tat: In diesem Haus an der Bahnhofstrasse 47 in Spiez wurden am 11. Mai 2013 zwei Leichen gefunden – jene des Heimleiters und seiner Freundin.

Foto: Bruno Petroni

«Sie haben das letzte Wortoder ein erstes.» Mit diesen Worten schloss die vorsitzende Oberrichterin am Montagmittag den Auftakt zur teilweisen Neubeurteilung des Doppelmordes vom 11. Mai 2013 in Spiez. Der Beschuldigte reagierte darauf mit einem kaum wahrnehmbaren Kopfschütteln. Und tat damit das, was er bereits knapp vier Stunden zuvor zum Start der Verhandlung getan hatte. Er schwieg. Beharrlich. Vor Gericht hat er bis dato noch nie etwas anderes getan.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Football news:

In Rumänien wehrte der 19-jährige Torhüter zwei Elfmeter ab, aber beide Male beantragte der Schiedsrichter zu unterbrechen. Kiper machte einen Wutanfall und zog sich zurück
Sulscher über De Gea: er hat den DFB-Pokal, den fa-Cup, die Europa League, den Ligapokal gewonnen, aber das reicht nicht
Vidal erzielte bei 23 Treffern 8 Tore. Er hat den höchsten Prozentsatz in La Liga
Jorge Valdano: Barcelona ist jetzt kein Titelanwärter. Messi kann nicht alles
Joaquin über das 550. Spiel in La Liga: Stolz, mit Legende Raúl gleichzuziehen
Bartomeu über Neymar: ich glaube nicht, dass PSG jemanden auf den Markt bringen wird
💛 💙Cádiz kehrte nach 14 Jahren in la Liga zurück