Switzerland

Ohne Anstrengung: Die besten Wanderungen für Faulenzer

Uetliberg-Albispass, Kanton Zürich

Wandern Sie gerne, aber können auf steile Auf- und Abstiege verzichten? Dann empfiehlt sich die Wanderung vom Zürcher Hausberg Uetliberg bis zum Albispass. Auf der Passhöhe geniesst man einen Ausblick auf die Stadt Zürich und den Zürichsee. In verschiedenen Restaurants kann man bei Bedarf eine Pause einlegen. Wer nicht die ganze Strecke gehen möchte, kann auf halbem Weg bei der Felsenegg die Seilbahn nach Adliswil ZH herunter nehmen.

Start: Uetliberg-Station
Ziel: Langnau am Albis, Abispasshöhe
Länge: 10.5 Kilometer
Dauer: 2h 50min

Rigi-Panoramaweg, Kanton Schwyz und Luzern

Der Rigi-Panoramaweg bietet einen wunderschönen Blick auf den Vierwaldstätter- und den Zugersee. Auch die Alpen sieht man im Hintergrund. Von der Bergstation Rigi Wölfertschen-First aus gilt es nur noch 240 Höhenmeter zu bewältigen. Der Weg führt an den ehemaligen Gleisen der Scheideggbahn vorbei. An heissen Tagen ist man in den schattigen Waldstücken vor der Sonne geschützt. An der Endstation kann man von oben das 360 Grad Panorama geniessen. Von dort sieht man auf 24 der 26 Schweizer Kantone.

Start: Rigi Wölfertschen-First, Bergstation
Ziel: Rigi Kulm
Länge: 7 Kilometer
Dauer: 2h

Elmer Citro Quellenweg, Kanton Glarus

Auf der Rundwanderung begegnet man verschiedene aktiven und inaktiven Wasserquellen. Unterwegs gibt es Infotafeln, auf denen man die Geschichte des Elmer Citros nachlesen kann. Die Strecke hat eine Höhendifferenz von 160 Meter. Kurz vor dem Ziel kommt man an einem Brunnen vorbei, in den täglich Elmer Citro Flaschen gestellt werden. Am Start und am Ende des Rundganges gibt es ein Spielplatz mit Grillmöglichkeit.

Start und Ziel: Elm, Dorf
Länge: 4.4 Kilometer
Dauer: 1.5h

Höhenweg Obererbs, Kanton Glarus

Auf einer Höhe von 1600 m.ü.M führt ein Weg von Obererbs über die Bischofalp nach Ämpächli. Man geniesst den Blick auf die Tschinglenhörner mit dem Martinsloch. Der Weg führt durch das älteste Wildschutzgebiet Europas. Unterwegs gibt es Feuerstellen und Restaurants, um eine Rast einzulegen. Der Aufstieg beträgt 135 Meter und der Abstieg 342 Meter.

Start und Ziel: Glarus Süd
Länge: 5.7 Kilometer
Dauer: 1h 40min

Pfingstegg, Kanton Bern

Für Familien mit Kindern, die nicht gerne wandern, ist die Pfingstegg in Grindelwald ein guter Einstieg. Es gibt viele verschiedene Wandermöglichkeiten. Um die Kinder zusätzlich zu motivieren, gibt es Angebote wie eine Rodelbahn, einen Seilpark und einen Spielplatz. Auf der Pfingstegg gibt es ein Restaurant für Verpflegung zwischendurch oder ein Candlelight-Dinner (Voranmeldung erforderlich).

Start und Ziel: Pfingstegg, Grindelwald
Dauer: zwischen 45min - 3h 30min

Rheinschlucht Rundtour, Kanton Graubünden

Die Rheinschlucht Rundtour in Versam ist eine kurze Wanderung mit vielen schönen Aussichtspunkten. Die Strecke hat einen Aufstieg von 67 Meter und einen Abstieg von 340 Meter. Auf dem Weg gibt es Sitzbänke und eine Aussichtsplattform mit Blick auf die Schluchtenlandschaft. Die Rückkehr nach Versam kann man mit dem Postauto machen. Es hält alle ein bis zwei Stunden an der Station Grosshus.

Start: Schulhaus Versam
Ziel: Busstation Grosshus, Versam
Länge: 3.6 Kilometer
Dauer: 1h 15min

Melchsee Frutt, Kanton Obwalden

Melchsee Frutt ist eine Bergebene auf 1920 m.ü.M. mit vielen verschiedenen Angeboten. Man kann baden, klettern, Gondel fahren, auf eine Höhlentour gehen, Trotti- und Bikefahrten unternehmen, an Feuerstellen grillieren und natürlich wandern. Die Routen kann man frei wählen. Zum Übernachten und Essen gibt es verschiedene Hotels und Restaurants. Hier findet jeder etwas, das ihm Spass macht.

Start- und Endpunkt: Melchsee-Frutt, Kerns

Spruga, Kanton Tessin

Im Tessin kann man gemütlich von Spruga zur Therme Bagni di Craveggia wandern. Sie liegt im Onsernonetal an der Grenze zwischen dem Tessin und Italien. Am Ziel kann man sich zur Belohnung mitten in den Bergen einen Besuch im Thermalbad gönnen.

Start- und Endpunkt: Spruga, 6663 Onsernone
Länge: 5.2 Kilometer
Dauer: 1h 20min

Blick Heimat – wo die Schweiz am schönsten ist

Dieses Jahr fallen wegen der Corona-Pandemie die meisten Auslandsreisen ins Wasser. Jetzt sind Ferien in der Heimat angesagt. Doch alles nur halb so schlimm – schliesslich hat die Schweiz unzählige schöne Flecken zu bieten! BLICK präsentiert in der Rubrik Blick Heimat täglich die besten Orte zum Verreisen, Wandern, Entdecken, Geniessen und Erleben. Lassen Sie sich inspirieren und freuen Sie sich auf Ferien in einem der schönsten Länder der Welt.

Die 15 schönsten Wanderwege am Wasser
Wanderwege in Ilanz GR: Trans Ruinaulta

ZVG

Ilanz GR: Trans Ruinaulta Information: +41 (0)81 920 92 00. www.ruinaulta.ch

Über Stock und Stein: Das Wandern ist des Schweizers Lust. Routen, die an Gewässern entlang und durch idyllische Landschaften führen, verführen zum Rasten und an heissen Tagen zu einer Abkühlung. Schluchten, Bäche, Brücken – die Schweiz hat alles im Angebot!

Football news:

Man City will Benfica-Verteidiger Diaz Unterschreiben. Der Transfer wird auf 55 Millionen Euro geschätzt, der deal könnte von Manchester City kommen und mit Benfica über einen Transfer von Abwehrspieler Ruben Diaz verhandelt werden. Der englische Klub bietet im Rahmen des Vertrags von Nicolas Otamendi, und die Gesamtkosten des Transfers werden auf 55 Millionen Euro geschätzt, berichtet der Journalist Fabrizio Romano. Das gleiche Angebot hatte Manchester City für den Verteidiger des FC Sevilla, Jules Kunde, aber vor fünf Tagen abgelehnt
Morata holte Platz 9 bei Juventus Turin. Unter ihm spielte Higuain
Hazard und Asensio sind nicht in die Bewerbung von Real Madrid für das Spiel La Liga mit Betis
Barcelona verhandelt mit Manchester City über die Miete von Zinchenko für ein Jahr (Gianluigi Longari)
Suarez wurde medizinisch untersucht und unterzeichnete einen Vertrag mit Atlético
Alvaro Morata: Juventus ist jedes Jahr kurz davor, die Champions League zu gewinnen. Wir hoffen, dass es uns diesmal gelingt
Suarez - Messi: ich werde immer dankbar sein, was für ein Mensch du bist, denn jeder weiß, was für ein Spieler du bist