Switzerland

Öffentlicher Verkehr: Je später der Abend, desto weniger Masken

Seit zwei Wochen ist im Bernbiet die Maske auch an den Bahnhöfen und Bushaltestellen Alltag. In den Fahrzeugen dagegen nimmt die Disziplin ab.

Neuerdings gilt die Maskenpflicht auch an den Bushaltestellen. Befolgt wird sie aber noch längst nicht von allen.

Neuerdings gilt die Maskenpflicht auch an den Bushaltestellen. Befolgt wird sie aber noch längst nicht von allen.

Cartoon: Max Spring

«Hier gilt Maskenpflicht.» Nach und nach werden in diesen Tagen die roten Plakate mit dem vertrauten Masken-Piktogramm an den S-Bahnhöfen rund um Bern aufgestellt. Sie machen klar: Im Kampf gegen das hochansteckende Coronavirus haben die Behörden einen Gang höhergeschaltet.

Seit neustem ist die Bedeckung von Mund und Nase nicht mehr nur in den Zügen vorgeschrieben. Sondern auch auf den Perrons und in den Unterführungen draussen, dort also, wo während der Stosszeiten am Morgen und am Abend die Pendler dichtgedrängt nebeneinander warten.

Im Kanton Bern gilt die Pflicht seit vorletztem Montag. Die Botschaft scheint mittlerweile angekommen zu sein. Das lässt sich im Pendleralltag beobachten: Waren die Maskenträger auf den Bahnhöfen anfänglich in der Minderheit, ist es mittlerweile umgekehrt. Nur noch wenige setzen heute den Gesichtsschutz erst im allerletzten Moment auf.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Football news:

22 Mannschaften werden am FIFA-Pokal teilnehmen. Das Turnier wird 2021 stattfinden
Ronaldinho über Maradona: Ruhe in Frieden, mein Idol. Zauberer der Zauberer!
Liverpool zum ersten mal seit 17 Jahren hat in einem Heimspiel der Champions League noch nie ein Tor geschossen
Marseille-Trainer André Villas-Boas schlug vor, die Erinnerung an den Verstorbenen Ex-Nationalspieler Diego Maradona zu verewigen
Vatikan über Maradona: der Papst gedenkt ihm im Gebet und erinnert liebevoll an seine treffen in der offiziellen Residenz von Papst Franziskus im Vatikan auf den Tod des ehemaligen argentinischen Fußball-Nationalspielers Diego Maradona
Flick über das 3:1 gegen Salzburg: sehr zufrieden mit der Leistung der Bayern. Neuer ist ein Weltklasse-Torhüter
Tyson über Maradona: wir wurden oft verglichen. Er war einer meiner Helden und Freund