Switzerland

Neymar: «Mein grösster Wunsch!»: So will PSG den Messi-Transfer einfädeln

PSG-Star Neymar (28) liess am Mittwoch nach dem Champions-League-Spiel gegen Manchester United eine Bombe platzen. «Ich möchte wieder mit Messi zusammenspielen. Das ist mein grösster Wunsch. Er könnte sogar auf meiner Position spielen, kein Problem. Wir sollten es nächste Saison versuchen», meint der 28-Jährige gegenüber «ESPN».

Lionel Messi (33) zu Paris? Möglich, bereits im Sommer gab es Spekulationen. PSG gehört zu den wenigen Klubs, die sich den Zauberfloh leisten könnten. Neymar zurück zu Barça? Sehr unwahrscheinlich. Die Katalanen können das Monstergehalt des Brasilianers unmöglich stemmen.

Ultimatum an den Klub

Nicht nur öffentlich, auch intern habe Neymar die Messi-Thematik immer wieder angesprochen. Er soll seinen Bossen gar ein Ultimatum gestellt haben, berichtet die «Mundo Deportivo». Demnach soll der Flügelspieler seinen 2022 auslaufenden Vertrag nur verlängern, wenn Messi in die französische Hauptstadt wechselt.

Dessen Vertrag bei Barcelona läuft noch bis Saisonende. Ab dem 1. Januar darf Messi aber bereits offiziell mit anderen Klubs über einen Wechsel im Sommer verhandeln. Ob dann alles ganz schnell geht? Oder bleibt Messi etwa doch? Bei den Katalanen wird am 24. Januar der neue Präsident gewählt. Kann er den Zauberfloh überzeugen, zu bleiben? Spekulationen über Spekulationen.

PSG-Präsident heizt Gerüchte an

Auch PSG-Präsident Nasser Al-Khelaifi äussert sich zu der Thematik. In der TV-Sendung «Touche pas à mon poste» (auf Deutsch: Berühren Sie nicht meinen Fernseher) fragt ihn der Moderator, ob wir Messi nächstes Jahr bei PSG sehen werden.

Al-Khelaifi beginnt zu lachen und sagt: «Darüber kann ich nicht sprechen.» Klingt nicht so, als seien es reine Spekulation. Sonst hätte er die Frage mit einem einfachen «Nein» beantworten können.

Besondere Beziehung zwischen Neymar und Messi

Auf dem Platz zauberten sie. Von 2013 bis 2017 spielten Neymar und Messi gemeinsam beim FC Barcelona, ehe der Brasilianer seinen Kumpel in Richtung Paris verliess. Seither pflegen die beiden einen täglichen Kontakt. Es sei eine Beziehung wie unter Brüdern, berichten katalanische Zeitungen.

Bleibt abzuwarten, ob Neymars grösster Wunsch bald in Erfüllung geht. (fmü)

Football news:

Conte über 2:1 gegen Mailand: Vor dem Siegtor war das Ergebnis unfair. Ihr Torwart ist der beste Spieler des Spiels
Miquel Arteta: Arsenal hat alles richtig gemacht, aber verloren. Siege geben Selbstvertrauen Sie haben eine sehr gefährliche Mannschaft, wenn sie nach vorne kommen. Sie drücken und spielen in den Übergangsmomenten gut, aber wir haben vieles richtig gemacht. In manchen Phasen des Spiels haben wir völlig dominiert, es war bequem für uns, wir haben gute Tore geschossen, weil es hier schwer ist zu gewinnen
Nicolo Barella: Wir haben bewiesen, dass wir stärker sind als Mailand
Geh und mach deinen Voodoo-Scheiß, kleiner Arsch. Ibrahimovic-Lukaku Während des Pokalspiels wurde der Grund für den Konflikt zwischen Milan-Stürmer Zlatan Ibrahimovic und Inter-Stürmer Romelu Lukaku bekannt
Pioli über die Niederlage gegen Inter: der Einzige Unterschied war die Entfernung. Es ist Schade, dass wir ausgeflogen sind, weil wir mit diesem Turnier gerechnet haben. Das Spiel hat gezeigt, dass wir eine starke Mannschaft sind, die den Gegner gut zurückhalten kann, aber nachdem wir einen Spieler weniger hatten, wurde es deutlich komplizierter
Die UEFA plant nicht, den Euro in 12 Städten aufzugeben. Andere Optionen sind unerwünscht
Eriksen erzielte das erste Mal seit fast einem halben Jahr für Inter Mailand - Milan im Pokal in der 97. Minute mit einem Freistoß