Switzerland

News aus der Region Zürich: +++ Bankräuber hat gleich drei Filialen überfallen +++ Mann mit Messer verletzt Polizisten in Winterthur

Nach mehreren Banküberfällen muss sich ein In Winterthur vor Gericht verantworten. In Winterthur sticht ein Mann auf eine Tür ein und verletzt zwei Polizisten. Polizeinachrichten aus dem Kanton.

Nach einem Banküberfall in Adliswil verhaftete die Kantonspolizei Zürich anfangs November 2019 einen Verdächtigen. Nun stellt sich heraus, dass der damals 36-jährige Kosovare auch für weitere Überfälle auf Filialen in Horgen und in Affoltern am Albis im Jahr 2019 veranwortlich sein soll, wie die Kantonspolizei in einer Mitteilung schreibt. (sip)

Die Stadtpolizei Winterthur hat am Montag einen 25-jährigen Mann verhaftet. Er leistete bei der Festnahme grossen Widerstand und verletzte zwei Polizisten. Am Morgen früh um 6.30 Uhr hatte sich eine Frau die Polizei alarmiert, sie gab an, dass sie von ihrem Nachbarn terrorisiert werde.

Der 25-Jährige hatte in der Nacht mit einem Messer vor ihrer Türe gestanden und auf die Türe eingestochen. Bei der anschliessenden Verhaftung widersetzte sich der Mann vehement und verletzte dabei zwei Polizisten. Er wird wegen Gewalt und Drohung gegen Beamte zur Anzeige gebracht. (lop)

Nach zwei Vorfällen wegen verdächtigen Ansprechens oder sexueller Handlungen mit Kindern in Winterthur ist ein tatverdächtiger Mann am Freitag von einem Polizisten der Stadtpolizei Winterthur erkannt, verhaftet und der Kantonspolizei Zürich übergeben worden.

Ende Juli und Mitte September waren Anzeigen wegen verdächtigen Ansprechens und sexueller Handlungen mit Kindern erstattet worden. Bald zeigte sich gemäss Stadtpolizei, dass ein unbekannter Mann ein neun - sowie ein sechsjähriges Mädchen sexuell belästigt und genötigt haben soll. Angaben zum Signalement der gesuchten Person führten dazu, dass ein Quartierpolizist den Mann erkannte und dieser festgenommen werden konnte. In einer ersten Einvernahme durch den zuständigen Staatsanwalt zeigte sich der Festgenommene gemäss Stapo grundsätzlich geständig. Es wird nun abgeklärt, ob der 43-jährige Schweizer für weitere ähnlich gelagerte Delikte in Frage kommt. (lop)

Die News aus dem früheren Nachrichten-Ticker finden Sie hier.

Beginn des Live Tickers

TA

Football news:

Torwart Brügge Horvath über 2:1 gegen Zenit St. Petersburg: ich bin Sehr froh, dass ich der Mannschaft helfen konnte, in ein paar Episoden aushelfen konnte. Natürlich war es nicht einfach, nach einer langen Pause, nach so viel Zeit ohne Spielpraxis, ins Spiel zu kommen, aber wir haben es gemeinsam geschafft. Ich bin den Partnern sehr dankbar, die mir in mehreren Episoden geholfen haben. Ich denke, wir haben gerade bewiesen, dass wir Brügge nicht als notorischen Außenseiter der Gruppe betrachten sollten, sagte Horvath
Manchester United gewann in Paris erneut mit einem späten Tor von Rachford. Überraschungsheld ist der 22-jährige Reservist, der seit Dezember 2019 nicht mehr auf dem Platz steht
Jürgen Klopp: erst hat Oliver den Moment nicht gesehen, dann hat VAROUFAKIS die Regeln vergessen. Die Folgen kamen nur für Van Dyck und Thiago
Favre über die Niederlage gegen Lazio Rom: Borussia Dortmund fehlt die Entschlossenheit. Wir haben nicht gut gespielt, vor allem in der ersten Halbzeit, und wir konnten den Ball nicht kontrollieren. Wir haben in jeder Folge den Kampf verloren
Lampard über das 0:0 gegen Sevilla: ich Denke, beide Teams sind mit dem Unentschieden zufrieden
Tuchel über 1:2 gegen Manchester United: PSG war in der ersten Halbzeit nicht auf dem Platz. Eines der schlechtesten Spiele der Mannschaft
Ole-Gunnar sulscher: Wenn man zu einer Mannschaft fährt, in der Neymar und Mbappé gut verteidigen und der Torwart aushelfen muss