Switzerland

Neues Stadtarchiv: Endlich ein trockenes Plätzchen

Mit dem ehemaligen Serverraum der Swisscom hat Langenthal eine Heimat für seine Dokumente gefunden.

Blick ins neue Stadtarchiv an der Bahnhofstrasse.

Blick ins neue Stadtarchiv an der Bahnhofstrasse.

Fotos: Christian Pfander

Wo früher mehrere Schlüssel bedient werden mussten, um ins Stadtarchiv in der Marktgasse zu gelangen, braucht es am neuen Standort nur noch einen: «Einer der Vorteile des neuen Standorts», erklärt Sarah Neuenschwander.

Die 26-jährige Fachbereichsleiterin der Langenthaler Stadtkanzlei ist vom Glaspalast an die Bahnhofstrasse Nummer 16 gekommen, um das neue Stadtarchiv für diese Zeitung zu öffnen. Vom Glaspalast hierher braucht sie bloss vier Minuten. Das ist ein weiterer Vorzug der neuen Adresse: Zum Archiv in der Marktgasse waren es zwölf.

Das Gedächtnis der Stadt

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Football news:

Bruna, Sancho, Tadic und Cosens sind Anwärter auf den Titel des besten Spielers der Woche in der Champions League
Habib reagierte auf Maradonas Tod: Einer der größten. Millionen lieben Fußball wegen ihm
Gasperini über das 2:0 gegen Liverpool: das ist unglaublich. Atalanta hat seinen Fußball gespielt
Simeone über den Tod von Maradona: es ist Unmöglich zu glauben. Er hat uns mit Fußball infiziert. Es ist ein großer Verlust für mich
Bayern und City sind bereits in den Playoffs der Champions League. Wer ist schon bei Ihnen, und wer ist im Schritt?
Conte über das 0:2 von Real Madrid: Wir haben den Unterschied zwischen Ihnen und uns gesehen. Inter machte zu viele Geschenke
Liverpool hat in einem Heimspiel in der Champions League noch nie ein Tor von Atalanta erzielt