Switzerland

Neuer Pächter fürs Laufenburger «Schlössle» gesucht – Stadt bedauert Weggang

Wechsel in der Gastroszene in badisch Laufenburg: Patrizia Scianna Münch gibt 2021 das «Schlössle» in Laufenburg ab und übernimmt das Hotel Restaurant Kranz im Stadtteil Luttingen. Dies gaben Scianna und die Stadt Laufenburg in einer gemeinsamen Pressemittelung bekannt. Die Stadt will die Neuverpachtung des «Schlössle» in den nächsten Wochen ausschreiben.

Stadt bedauert den ­Weggang

Bürgermeister Ulrich Krieger informierte in einer nicht-öffentlichen Sitzung den Gemeinderat über den Pächterwechsel. «Wir bedauern sehr, dass Patrizia ­Scianna das ‹Schlössle› abgeben möchte», wird der Bürgermeister in der Pressemitteilung zitiert. Sie habe das «Schlössle» erfolgreich und im Sinne der Stadt geführt. Das Gastro-Konzept mit Café, Restaurant und Events in Kombination mit den im Panoramasaal angebotenen Kulturveranstaltungen habe sich bewährt. ­Scianna hatte das Restaurant, das auch viele Gäste aus der Schweiz zu seinen Kunden zählt, erst im Mai 2017 übernommen.

Die Stadt respektiere den Wunsch von Scianna, eine neue Herausforderung anzunehmen, und werde die Übergangszeit nutzen, eine gute Nachfolgelösung zu finden, so Krieger. Das konkrete Pachtende stehe noch nicht fest. Scianna werde das «Schlössle» aber noch bis mindestens Frühjahr 2021 weiterführen, heisst es in der Mitteilung. Die bereits eingegangen Reservierungen würde alle wie geplant eingehalten.

Die Stadt Laufenburg will sich ab sofort auf die Suche nach einem neuen Pächter für das Restaurant machen. Eine Ausschreibung der Neuverpachtung werde von der Stadtverwaltung nun vorbereitet und soll in den kommenden Wochen erfolgen. Ebenfalls neu verpachtet wird dann das benachbarte Wohnhaus, welches als Pächter- oder als Ferienwohnung mitgepachtet werden kann.

Die diplomierte Hotelière und Restauratrice Scianna wird mit dem «Kranz» eine andere gastronomische Adresse mit gutem Namen übernehmen. Weil die Nachfolgefrage ungeklärt war, hatte das traditionsreiche Hotel Restaurant im Laufenburger Stadtteil Luttingen Ende Oktober 2019 den Restaurantbetrieb eingestellt. Das Haus wird seitdem nur noch als Bed-and-Breakfast-Hotel geführt.

Rückkehr in den ­Ausbildungsbetrieb

Im «Kranz» hatte Scianna 1996 ihre Karriere mit einer Kochlehre begonnen. «Dem Hotel ­Restaurant ‹Kranz› in Luttingen habe ich beruflich viel zu verdanken und es war für mich eine tolle Anerkennung, als mich die Eigentümerfamilie Spehl angefragt hat, ob ich das Hotel Restaurant übernehmen möchte», sagt sie. Nach einigen Überlegungen habe sie das Angebot angenommen und freue sich nun darauf, das Traditionsgasthaus mit mehr als 180-jähriger Geschichte führen zu ­können.

Ebenfalls auf eine lange Geschichte blickt das «Schlössle» zurück. 1864 errichtete der Basler Bankier Emanuel La Roche über dem Laufen eine Villa, im Volksmund «Schlössle» genannt. 1885 erwarb ein wohlhabender Franzose und 1894 das amerikanische Ehepaar Arthur und Mary Codman das Anwesen. Nach dem Tod der «Schlössle-Madame» und Ehrenbürgerin Mary Codman 1929 erbte die Stadt das «Schlössle». In ihm waren danach ein Gauschulungslager, eine Jugendherberge, ein Genesungslager, ein Entbindungsheim, ein Internat und ein städtisches Gästehaus untergebracht. 2004 bis 2006 sanierte die Stadt das denkmalgeschützte Gebäude mit hohem Aufwand und verpachtete einen Teil zur gastronomischen Nutzung.

Aargauer Gastro-News 2020:

Football news:

Petr Cech über Mehndi: ein Vielseitiger Torwart. Peter Cech, Ex-Torwart des FC Chelsea und mittlerweile technischer Berater des Klubs, soll die Konkurrenz bei Chelsea verstärken, Sprach über den neuen blauen - Torhüter Eduard Mehndi
Bayern gegen kuizans Abgang. Der FC Bayern will sich nicht von Innenverteidiger Mikael Cuisance trennen. Der 21-jährige Franzose will LeedsUnterschreiben. Auch ist es nicht abgeneigt, Marseille mit der Option der Zwangsversteigerung zu mieten. Allerdings werden die Münchner laut Bild in diesem Transferfenster wegen des Wechsels von Thiago Alcántara zum FC Liverpool und dem bevorstehenden Abgang von Javi Martínez nicht Auflaufen lassen
Lyon könnte das Paket von Mailand kaufen, wenn er ren-Adelaide an Rennes verkauft und 24 Millionen Euro an Lyon für den zentralen Mittelfeldspieler Jeff ren-Adelaide verkauft. Sollte der Transfer stattfinden, könnte Lyon den AC Mailand-Profi Lukas Podolski kaufen, berichtet der Journalist Nicolo Skira
Simeone wurde von covid geheilt und kehrte mit Atletico zurück. Suarez debütiert am Sonntag für den Club
Lampard über Pulisic und Ziesch: wir Hoffen, dass Sie in ein paar Wochen in optimaler Form sind
Fulham hat sich in den Kampf um Todibo eingeschaltet. Barcelona verlangt für den Verteidiger weniger als 25 Millionen Euro, um Garcia zu kaufen
Inter hat Verteidiger Kiesillon an Lorient ausgeliehen