Switzerland

Neuer Bahnhofzugang: Nun folgt das Ringen um die Veloparkplätze

Nach dem deutlichen Ja zur Umgestaltung des Berner Hirschengrabens bleibt eine Frage offen: Wo werden künftig die Velos parkiert? Die einst geplante unterirdische Velostation ist eher unwahrscheinlich.

Nach der gewonnenen Abstimmung muss SP-Gemeinderätin Marieke Kruit nun eine Lösung für die Veloparkplätze finden.

Nach der gewonnenen Abstimmung muss SP-Gemeinderätin Marieke Kruit nun eine Lösung für die Veloparkplätze finden.

Foto: Manuel Zingg

Die Erleichterung war gestern spürbar am Sitz der Berner Stadtregierung im Erlacherhof. Nach einem heftigen, teils sogar gehässigen Abstimmungskampf fiel das Ja der Stimmberechtigten zum neuen Bahnhofzugang mit fast 58 Prozent überraschend deutlich aus. «Ich bin froh, dass die Stadt nun ihren Teil dazu beitragen kann, dass der neue Bahnhof funktioniert», sagte die neue Verkehrsdirektorin Marieke Kruit (SP). Stadtpräsident Alec von Graffenried (GFL) sprach von einem «denkwürdigen» Ergebnis, zumal die städtischen Vorlagen «in die Zukunft weisen» und deshalb «nicht unbedingt gut zu Corona-Zeiten passten».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Football news:

Neymar: Verdankt Mbappé die Anpassung in Frankreich und die Freude, hier zu sein
Joau Felix ist wieder verletzt. Er wird 10 Tage fehlen
Mit Hoffenheim und Bayer hat sich die Bundesliga von den Spielen am Montag verabschiedet. Ihre Absage wurde von den Fans gefordert
Mino Raiola: Borussia Dortmund will Holland im Sommer nicht verkaufen. Ich respektiere diese Position, aber das bedeutet nicht, dass ich mit ihr einverstanden bin
Alexander Golovin: Ich habe Freude daran, solche Übertragungen zu geben. Das ist meine Arbeit
West Brom erzielte 8 Tore in den letzten 2 Spielen. In den letzten 10 Spielen erzielte nur 6
VAHR zählte das Tor von West Brom wegen Abseits nicht. Obwohl der Torschütze wahrscheinlich in der richtigen Position war