Switzerland

Neue Leiterin für das Frauenhaus Aargau-Solothurn

Rai ist mit ihrem Werdegang als Sozialarbeiterin FH bestens qualifiziert und hat in den persönlichen Gesprächen sehr überzeugt. "Wir freuen uns, die Zukunft mit Frau Rai weiter gestalten zu dürfen". teilt das Frauenhaus mit.

Carmen Sidler war rund zwei Jahre lang Geschäftsführerin der Stiftung Frauenhaus Aargau-Solothurn. Sie hatte sich per Ende Februar entschlossen die Stiftung zu verlassen und sich eigenen Projekten zu widmen.

Der Weggang von Carmen Sidler veranlasste den Stiftungsrat, die Organisationsstruktur zu überdenken und sie zu entschlacken. Der Stiftungsrat hat sich deshalb entschlossen die Stelle der Geschäftsführung nicht neu zu besetzen.

Stattdessen wurde die Stabstelle Buchhaltung der Stiftung auf eine Stabstelle Administration/Finanzen ausgedehnt und die beiden Betriebe werden je durch eine Betriebsleitung geführt.

Folglich rapportieren die bestehende Betriebsleitung der sozialpädagogischen Wohngruppe Chleematt, Urs Rüegsegger, die neue Betriebsleitung des Frauenhauses, Rebecca Rai, sowie die neue Leitung Finanzen und Administration, Jolanda Kalt direkt an den Stiftungsrat.

«Diese neue Organisationsstruktur ermöglicht uns eine effizientere Arbeitsweise», lässt sich Stiftungspräsidentin Janine Sommer in der Mitteilung zitieren. «Wir sind überzeugt mit diesem Dreiergremium gestärkt den weiteren Weg erfolgreich beschreiten zu können.» 

Impressionen aus dem Frauenhaus Aargau-Solothurn:

Football news:

Ronaldo, Messi, Neymar, Salah, Pogba und Griezmann gehören zu den Top 10 der bestbezahlten Fußballer der Welt
Juve wird Pjanic nicht halten und hat die versuche, Arthur zu Unterschreiben, gestoppt
Gerardo Martino: das Jahr in Barcelona war das Schlimmste meiner Karriere
Tausende Zoom-Zuschauer in Dänemark – die beste Performance des Neustarts. Aarhus freundete sich mit dem Service an, baute die Tribünen neu auf und fügte ordentlich offline hinzu
La Liga hat den 11.Juni als Termin für die saisonverlängerung mit dem höchsten sportlichen Vorstand Spaniens vereinbart
Liverpool will in den nächsten Tagen den Werner-deal schließen
Brendan Rogers und seine Frau erkrankten an einem Coronavirus