Switzerland

Neue Empfehlungen für Kinder : Hustendes Kind: Das rät das BAG bei Erkältungssymptomen

Darf mein Kind mit Schnupfen in die Schule? Wann muss ich es testen lassen? Das Bundesamt für Gesundheit hat Empfehlungen für die kommende Wintersaison herausgegeben.

In der Schule oder einer Betreuungseinrichtung ist die Ansteckungsgefahr geringer als Zuhause, sagt das BAG: Mutter bringt Kind in Krippe.

In der Schule oder einer Betreuungseinrichtung ist die Ansteckungsgefahr geringer als Zuhause, sagt das BAG: Mutter bringt Kind in Krippe.

Foto: Keystone

Darf mein Kind weiterhin in die Schule, wenn es erkältet ist – und muss ich es testen lassen? Lange herrschte Unklarheit über das richtige Vorgehen, insbesondere in den Herbst- und Wintermonaten. Nun hat das Bundesamt für Gesundheit (BAG) seine Empfehlungen für Kinder unter 12 Jahren angepasst.

Bei leichten Erkältungssymptomen wie etwa Schnupfen, Halsweh oder leichtem Husten darf das Kind weiterhin die Schule oder Betreuungseinrichtung besuchen, schreibt das BAG in einer am Freitag veröffentlichten Mitteilung. Voraussetzung ist, dass es keinen engen Kontakt zu einer Person mit Covid-19-Symptomen hatte. Bei Fieber oder starkem Husten jedoch muss es Zuhause bleiben. Es darf die Schule oder Betreuungseinrichtung erst wieder besuchen, nachdem es 24 Stunden kein Fieber mehr hatte respektive wenn sich der Husten innerhalb von drei Tagen «deutlich gebessert» hat.

Bei Kontakt mit Infizierten: zu Hause bleiben

Bei länger andauernden Symptomen, oder wenn es dem Kind auch sonst «nicht gut geht», rät das BAG, die Kinderärztin oder den Kinderarzt zu konsultieren. Ebenso, wenn weitere Symptome wie Magen-Darm-Beschwerden, Kopfschmerzen, Gliederschmerzen, Verlust von Geruchs- und/oder Geschmacksinn hinzukommen. Ist zudem bekannt, dass das kranke Kind Kontakt zu einer nachweislich infizierten Person Kontakt hatte, muss es zu Hause bleiben und sollte sich nach Absprache mit der Kinderärztin oder dem Kinderarzt testen lassen, rät das BAG.

Das Bundesamt begründet die neuen Empfehlungen mit dem aktuellen Forschungsstand. Nach aktuellen Erkenntnissen könnten sich Kinder zwar mit dem neuartigen Coronavirus anstecken. «Doch Kinder unter 12 Jahren haben weniger häufig Symptome und übertragen das Virus seltener auf andere Personen.» Zudem sei die Gefahr, sich in der Schule oder in Betreuungseinrichtungen anzustecken, geringer als im Familienumfeld.

Football news:

Flick-Assistent - Plus 1000 Punkte für die Atmosphäre in Bayern. Er startete die Karriere von Müller und Lama, stellte Pep in die Bundesliga vor, brachte Coman bei, seit 30 Jahren im Verein zu spielen
Milan 11 Spiele in Folge erzielt 2 + Tore und wiederholt seinen Rekord von 1959
Harry Kane: dieser Tottenham kann etwas besonderes erreichen
Mourinho über die Verbindung von Son und Kane: die Verständigung kam seit Pochettino. Tottenham-Trainer José Mourinho hat sich über die Verpflichtung von Nationalspieler Son Heung-Min und Stürmer Harry Kane geäußert
Bernard Silva: wenn Manchester City Mbappé kaufen könnte, wäre es gut, wenn Manchester City Mittelfeldspieler Bernard Silva sagen würde, wen er gerne als citizens sehen würde
Bartomeu antwortete Piqué: es sei nicht Wahr, dass Barcelona Geld für die Kritik der Spieler in den sozialen Netzwerken ausgegeben habe. Der Präsident des FC Barcelona, Josep Bartomeu, hat die Aussage von Verteidiger Gerard Piqué widerlegt, dass der Klub negative Rückmeldungen von Spielern in den sozialen Medien bezahlt habe
Raphael Leau über das 3:3 gegen Roma: Milan hat alles für den Sieg getan, ich bin enttäuscht. Ibra ist ein Vorbild für uns alle