Switzerland

Neue Corona-Teststrategie: Jedem sein Stäbchen für zuhause

Selbsttests für jedermann, und dies erst noch gratis: Der Bundesrat will das Testvolumen in der Schweiz vervielfachen. Mit diesem Strategiewechsel nimmt er politischen Druck von sich weg – und geht gleichzeitig Risiken ein.

Schüler der Kantonsschule Menzingen ZG bei einem PCR-Test mittels Speichelprobe.

Schüler der Kantonsschule Menzingen ZG bei einem PCR-Test mittels Speichelprobe.

Foto: Alexandra Wey (Keystone)

In Deutschland machte letzten Sommer ein ungewöhnliches Wort die Runde: Wumms. Benutzt hatte es Finanzminister Olaf Scholz, als er sein Corona-Konjunkturpaket vorstellte: Man wolle «mit Wumms aus der Krise» kommen. «Wumms» wurde zum geflügelten Wort für einen plötzlichen Grosseffort, einen Kraftakt zum Ausbruch aus einer misslichen Lage.

Jetzt ist es der Schweizer Bundesrat, der Wumms macht. Eine geschätzte Milliarde Franken beschloss er am Freitag zu investieren: nicht in ein Konjunkturpaket, sondern in eine grundlegende Neuausrichtung seiner Corona-Teststrategie. Diese besteht zukünftig aus den folgenden Eckpfeilern:

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Football news:

Inter hat 13 Spiele nicht verloren: 10 Siege und 3 Unentschieden
Und jetzt die Folgen der Super League: Die UEFA vertritt die Top-6-manager aus den Ausschüssen, auch die UEFA verspricht Sanktionen
Der Kampf ist gewonnen, aber der Krieg geht weiter. Verteidiger der kanadischen Nationalmannschaft Cornelius über das Urteil im Fall Floyd
Beppe Marotta: AC Mailand, Juve und Inter Mailand haben in den vergangenen Jahren 1 Mrd. Euro in Transfers investiert. Das ist jetzt nicht mehr möglich
Bilbao wird die Spiele der Euro 2020 nach der Entscheidung der UEFA nicht akzeptieren
Barnes über die Super League: Es ist ein Sieg nicht der Fans, sondern derer, die sie ausbeuten werden. Der ehemalige Liverpool-Mittelfeldspieler John Barnes hat sich über den Abstieg der Klubs aus der europäischen Superliga geäußert
der 29-jährige Mason - der jüngste Trainer in der Geschichte der APL. Er wechselte Mourinho zu Tottenham