Switzerland

Nationale Aktion in Langenthal: «Es geht darum, die Kinder zu schützen»

Viele Kinder leiden unter den Suchtproblemen ihrer Eltern. Sechs Oberaargauer Institutionen wollen die Bevölkerung eine Woche lang für das Thema sensibilisieren.

Seit gut 18 Jahren arbeitet Michael Sigrist beim Blauen Kreuz in Langenthal. Dabei beschäftigt er sich auch mit Kindern suchtkranker Eltern.

Seit gut 18 Jahren arbeitet Michael Sigrist beim Blauen Kreuz in Langenthal. Dabei beschäftigt er sich auch mit Kindern suchtkranker Eltern.

Foto: Beat Mathys

Das Thema Sucht wird zuweilen tabuisiert und von sich weggeschoben. Viele Menschen wollen oder können Suchtprobleme nicht erkennen. Besonders dramatisch kann es dann werden, wenn auch Kinder betroffen sind. Auf dieses Problem will die nationale Aktionswoche für Kinder von suchtkranken Eltern hinweisen.

Auch im Oberaargau soll die Bevölkerung für das Thema sensibilisiert werden. Deshalb haben sich sechs Organisationen zusammengeschlossen, um sich an der Aktion zu beteiligen. «Wir wollen jenen, die keine Stimme haben, eine geben – also den Kindern und Jugendlichen», sagt Michael Sigrist. Der Präsident der EVP Langenthal arbeitet als Fachbereichsleiter Beratung und Therapie am Standort Langenthal des Blauen Kreuzes Bern.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Football news:

UEFA-Präsident: Der Abstieg aus der Champions League ist kein sportlicher Rückschlag mehr, sondern ein Produktionsrisiko, das nicht alle akzeptieren wollen
Wolverhampton hat sich auf Twitter zum Weltmeister 2018/19 gekürt. Die Wolves waren dann die ersten nach 6 Gründer der Super League
Ryan Mason wurde acting Spurs-Trainer Mourinho nach dem Rücktritt
Gianni Infantino: Die FIFA lehnt die Gründung der Super League kategorisch ab. Wir müssen das Modell des europäischen Fußballs schützen
Ich bin nicht für Niederlagen hier. Vier Entlassungen von José-in Bildern
Neville über Klopps Worte: Er kann nicht sagen, was er will. Die Besitzer warfen ihn unter den Bus, er hasst jedes Detail der Super League mehr als ich
Perez über die Super League: Es war nicht schwer, Laporte zu überzeugen. Der Präsident von Real Madrid und Präsident der potenziellen Super League, Florentino Pérez, sagte, wie er den designierten Präsidenten des FC Barcelona, Joan Laporte, über die Super League beeinflusst hat