Switzerland

Nächstes Beben am Paradeplatz: UBS-CEO Ermotti will offenbar noch im laufenden Jahr abtreten

Schneller Abgang aus der UBS-Chefetage? UBS-Kreisen zufolge soll Sergio Ermotti (59) noch dieses Jahr seinen Chefposten räumen. Gemäss denselben Quellen befinde sich der Co-Chef der internationalen Vermögensverwaltung, Iqbal Khan (43), nicht unter den führenden Kandidaten für die Top-Position, wie Bloomberg berichtet.

Khan sei noch nicht lange genug bei der Bank, hiess es. Die UBS kommentierte die Meldung gegenüber der Nachrichtenagentur nicht.

Im vergangenen Herbst wurde in Medienberichten darüber spekuliert, dass Ermotti noch mindestens bis zur Generalversammlung 2021 Chef der UBS bleiben wolle. Den neuesten Berichten zufolge soll es nicht soweit kommen. Ein Nachfolger werde bereits gesucht.

Sabine Keller-Busse, seit 2016 im Top-Management der UBS und seit 2018 Chief Operating Officer (COO), wird oft als Nachfolge-Kandidatin genannt. Keller-Busse hat bei der UBS allerdings noch nie einen operativen Geschäftsbereich der Bank geleitet.