Switzerland

Nächster Akt im Machtkampf um den FC Basel. Der Präsident Burgener ist berechnend – oder hilflos

In einem Communiqué behauptet der FC Basel urplötzlich, dass der Präsident Bernhard Burgener bei einem Verkauf des Klubs Anrecht auf das Aktienpaket des Mitbesitzers David Degen habe. Davon lässt sich die Degen-Seite aber offenbar nicht beirren.

Der FCB-Präsident Bernhard Burgener sieht den internen Machtkampf mit David Degen entschieden.

Der FCB-Präsident Bernhard Burgener sieht den internen Machtkampf mit David Degen entschieden.

Georgios Kefalas / KEYSTONE

Bernhard Burgener hinterlässt keinen streitsüchtigen Eindruck, trotzdem hat er in seiner Tätigkeit im Film- und Vermarktungs-Geschäft schon manchen juristischen Kampf erfolgreich ausgefochten – gegen langjährige Mitstreiter, die irgendwann zu Widersachern wurden. Anwälte stimmen jeweils zum Halleluja an: Je länger der Konflikt dauert, desto einträglicher wird es. Das Schema wiederholt sich auch im FC Basel. Einst sassen der Präsident und Mehrheitsaktionär Burgener und der Mitbesitzer David Degen nebeneinander auf der Stadiontribüne, jetzt kämpfen sie um die Macht im Klub. Am Montag liess sich Burgener zum Gewinner ausrufen, nachdem sich Tage zuvor Degen vorzeitig zum Retter am Rhein gekürt hatte.

Football news:

Walcott unterschrieb bei Southampton einen Vertrag bis 2023
Juventus Turin hat die neue Homepage ein Formular für die Saison 2021/22
Lobanovsky hat einen tödlichen Aufstieg erfunden. Kotzten fast alle. Wer nicht kotzte-ging in die Basis. Andrey Shevchenko schrieb eine Autobiographie
Klose kann Fortuna Düsseldorf leiten: Miroslav Klose kann als Cheftrainer des FC Bayern starten. Er könnte Fortuna Düsseldorf aus der zweiten Bundesliga führen, behauptet Express. Ihn will dort Direktor Klaus Allofs einladen, der früher bei Werder arbeitete, wo Klose spielte. Der Rekordweltmeister wird den FC Bayern in diesem Sommer gemeinsam mit Hans-Dieter Flick verlassen und sich selbstständig machen
Mount-Chelsea ' s bester Spieler der Saison
Sevilla will Gödesch von Valencia kaufen. Für ihn werden 40 Millionen Euro verlangt, der Mittelfeldspieler des FC Valencia, Gonzalo Götze, könnte den Klub wechseln
Allegri ist ein vorrangiger Kandidat für Real, Raul ist ein Ersatzkandidat für Real Madrid, für den Fall des Abstiegs von Zinedine Zidane gibt es zwei Kandidaten für den Posten des Cheftrainers. Laut As wählt die Madrider Klubführung zwischen Ex-Juventus-Trainer Massimiliano Allegri und Kastilien-Chef Raúl