Switzerland

Nach nur zwei Jahren: Leiterin verlässt das Rehmann-Museum

Seit zwei Jahren ist Ute W. Gottschall beim Laufenburger ­Rehmann-Museums als Museumsleiterin tätig. Nun verlässt sie das Museum bereits wieder, um sich anderen Aufgaben zu widmen. «Man muss immer  ­offen sein für Neues», so Gottschall gegenüber der AZ. «Ich werde bei verschiedenen Kunstprojekten mit internationaler Ausrichtung tätig sein.»

Neue Projekte mit ­internationaler Ausrichtung

Zusammen mit dem engagierten Team könne sie auf zwei Jahre interessante Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Künstlern und Menschen zurückblicken, so Gottschall. Wie die scheidende Museumsleiterin weiter ausführt, wird sie die aktuelle Ausstellung, «Hans ­Josephsohn – Schaffen», deren Finissage am 9.Februar stattfindet noch zu Ende begleiten. ­Diese Ausstellung sei auch einer ihrer Höhepunkte in der Zeit in Laufenburg gewesen, so Gottschall. Nicht zuletzt, «weil wir in Rahmenveranstaltungen auch kulturhistorische Themen aufnehmen konnten». Ein persönliches Anliegen sei ihr auch die kommende Ausstellung «Frida im Fluss» gewesen. Es sei ein kulturinklusives Projekt, bei dem «fantastische Bilder» von Menschen mit einer geistigen Behinderung gezeigt werden, so Gottschall. «Ich bin froh, dass es gelungen ist, dieses Projekt zu initiieren, dessen Realisierung ich nun weitergeben darf.»

Gottschall ist in ­Rheinfelden weiter tätig

Rudolf Lüscher, seit Anfang Jahr Stiftungsratspräsident der Stiftung Erwin Rehmann, bedauert den Abgang von Gottschall. Die 40-Prozent-Stelle werde nun neu ausgeschrieben, so Lüscher. Das weitere Team um Kurator Tyrone D. Richards bleibe zusammen und für die Zukunft sei schon einiges aufgegleist. So sei etwa bereits eine übernächste, grössere Ausstellung in Planung.

Der Job beim Rehmann-Mu­seum ist nicht Gottschalls einzige Tätigkeit im Fricktal. Seit 1998 ist sie stellvertretende Leiterin und Kuratorin beim Fricktaler Museum in Rheinfelden und dort für das Inventar und die ­Öffentlichkeitsarbeit zuständig. Zudem ist sie Präsidentin der Rheinfelder Neujahrsblatt-­Kommission. Auf diese Tätigkeiten hat ihr Abgang in Laufenburg keinen Einfluss. «Ich werde sie weiter ausüben», so Gottschall.

Football news:

Das Interesse Barcelonas an Isak wuchs nach der Ernennung von couman. Larsson (Mundo Seportivo) der FC Barcelona ist nach Angaben von Mundo Deportivo nach wie vor an einer übernahme des Stürmers von Real Sociedad durch Alexander Isak Interessiert
Manuel Pellegrini: Wenn man gegen Real und var spielt, ist es schon zu viel
PSV Eindhoven und FC Porto sind an FC Barcelona Interessiert. Er Wolle den Klub PSV Eindhoven und den FC Porto nicht verlassen, sagte Barcelona-Mittelfeldspieler Ricky Puig, wie Mundo Deportivo mitteilte
Puyol über Barcelona: wenn wir die Meisterschaft gewinnen wollen, müssen wir sehr gut auftreten
Schalke entließ Wagner. Die Mannschaft hat seit Januar in der Bundesliga nicht mehr gewonnen, Schalke hat Cheftrainer David Wagner entlassen. Auch seine Assistenten Christoph Bühler und Frank Fröhling verließen den Verein. Schalke hat zum Auftakt der Bundesliga-Saison zwei Spiele verloren: in der ersten Runde besiegte die Mannschaft den FC Bayern mit 8:0, in der zweiten Unterlagen die Gelsenkirchener zu Hause gegen Werder Bremen mit 1:3
Yakini über 3:4 gegen Inter: Selbst ein Unentschieden wäre ein unfaires Ergebnis, wenn man bedenkt, wie viele Punkte Fiorentina geschaffen hat
Ramos über das 3:2 mit Betis: der Schiedsrichter versuchte sein bestes und Tat nichts vorsätzlich