logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo
star Bookmark: Tag Tag Tag Tag Tag
Switzerland

Nach Kritik: Camille Lothe tritt aus Schulbehörde zurück

Ihre Story, Ihre Informationen, Ihr Hinweis? [email protected] Story

SVP-Shootingstar Camille Lothe blieb über ein Jahr an Sitzungen der Schulbehörde Letzi fern. Nachdem Medien darüber berichteten, zieht die 26-Jährige Konsequenzen.

SVP-Politikerin Camille Lothe musste aus der Kreisschulbehörde Letzi zurücktreten. Die Präsidentin der Jungen SVP Kanton Zürich machte in der Vergangenheit Schlagzeilen mit ihrem freizügigen Instagram-Profil, wo sie im Bikini posierte. Nun der Knall bei der Schule im Zürcher Stadtkreis 9, die ihr vorwirft, sie sei ihren Pflichten als Behördenmitglied nicht nachgekommen.

Ein Jahr lang hat der SVP-Shootingstar an jeder Sitzung der Kreisschulbehörde gefehlt. Telefonate liess sie unbeantwortet.
Die Präsidentin der Schulbehörde äusserte sich auf Nau.ch dazu. Zwei Tage später tritt Lothe aus der Kreisschulbehörde aus.

Politikerin ist vielbeschäftigt

Über die Medienkritik sei sie sehr enttäuscht gewesen, sagte die inzwischen abgetauchte Politikerin zum «Tages-Anzeiger.» «Ich habe viel geweint.» Gegenüber der Zeitung räumt Lothe allerdings ein, es sei ein Fehler gewesen, nicht an den Sitzungen teilzunehmen.

Die Jungpolitikerin ist vielbeschäftigt: Wirtschaftsstudium an der Uni Zürich, Präsidium der JSVP Kanton Zürich, politische Basisarbeit, 60-Prozent-Abendjob als Lehrerin am KV. Die Episode bei der Schulbehörde könnte nun die Kandidatur Lothes für das Präsidium der Jungen SVP Schweiz überschatten.

(leg)

Die neusten Leser-Kommentare

Themes
ICO