Switzerland

Nach Gewitter in Flums: Von Ästen getroffenes Baby stirbt in Spital

Nach Gewitter in Flums: Von Ästen getroffenes Baby stirbt in Spital

Eine Frau und ihr Kleinkind wurden gestern lebensgefährlich von herabfallenden Ästen getroffen. Das Baby ist in der Nacht auf heute gestorben.

Herabfallende Äste – Baby verstorben

Vier Personen wurden gestern Abend auf dem Schilsdamm in Flums SG von herabfallenden Ästen getroffen. Zwei davon – eine 30-jährige Frau und ihr sechs Monate altes Baby – wurden schwer verletzt. Wie die Kantonspolizei St. Gallen nun mitteilt, ist das Baby in der Nacht seinen schweren Verletzungen erlegen. Die Mutter befindet sich nach wie vor in Spitalpflege, ebenso der getroffene 71-jährige Mann. Die 74-jährige Frau konnte das Spital wieder verlassen.

Das Baby befand sich im Kinderwagen, als die Baumäste daraufstürzten. Bild: keystone

Aufpassen bei Flüssen

Der Pegel bei Flüssen kann bei starkem Regen extrem schnell ansteigen. Gestern mussten zwei Personen, die vom ansteigenden Wasser überrascht wurden, aus der Sihl gerettet werden. Wie schnell dies gehen kann, zeigt dieses Video:

Die «Flutwelle» der Sihl sei durch das Gewitter weiter flussaufwärts bei Einsiedeln, Kanton Schwyz, ausgelöst worden, schreibt der User Matthias Sänger.

Wie sehr das Gewitter im Kanton Schwyz gewütet hat, zeigt dieses Video:

Die Gewitter gestern Abend konzentrierten sich hauptsächlich auf die Alpennordseite, so MeteoSchweiz. Der Flughafen Zürich wurde lediglich vom Gewitter gestreift.

So ist das Gewitter über Regensdorf, in der Nähe des Flughafens, gezogen:

250 Meldungen im Kanton Solothurn wegen Starkregens

Wegen des starken Regens sind am Montagabend bei der Polizei Kanton Solothurn 250 Meldungen eingegangen. Sie betrafen fast immer Wasser, das in die Häuser eindrang.Deshalb hätten die zuständigen Feuerwehren aufgeboten werden müssen, teilte die Polizei am Dienstagmorgen mit. Am stärksten betroffen waren die Gemeinden Lostorf, Trimbach, Schönenwerd, Niedergösgen, Stüsslingen und Winznau.

Zwischen Luzern und Langnau BE fahren wieder Züge

Die nach einem Erdrutsch unterbrochene Bahnstrecke zwischen Luzern und Langnau im Emmental BE ist wieder in Betrieb. Das teilte die Bahnverkehrsinformation am Dienstagmorgen mit.

Die Strecke war wegen eines Erdrutsches am Sonntagnachmittag zwischen Wolhusen und Entlebuch im Kanton Luzern unterbrochen. Die Passagiere mussten in Ersatzbusse umsteigen. Nach der Behebung der Störung könne es noch zu Verspätungen und vereinzelten Zugausfällen kommen, teilte die Bahnverkehrsinformation mit.

Wegen Unwetterschäden sind in der Zentralschweiz allerdings noch Strassenverbindungen gesperrt, wie die TCS-Verkehrsinformation am Dienstagmorgen schrieb. Im Kanton Schwyz, wo am Montag ein heftiges Gewitter niederging, wurde die Strassenverbindung Brunnen – Gersau durch einen Erdrutsch meterhoch mit Geröll verschüttet.

Sie war am Dienstagmorgen noch immer gesperrt. Wieder geöffnet wurden hingegen die Wägitalerstrasse zwischen Siebnen und Vorderthal und die Satteleggstrasse zwischen Vorderthal und Sattelegg, wie die Schwyzer Kantonspolizei mitteilte.

Die Aussichten

(saw/sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren

(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

5 CHF

15 CHF

25 CHF

Anderer

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Fail-Dienstag

Diese 31 lustigen Fails – mehr brauchst du heute nicht

Ein weiterer verregneter Dienstag im Sommer 2021. Und wenn du diese Zeilen vor 08.00 Uhr liest, dürfen wir wohl auch davon ausgehen, dass du nicht in den Ferien am Strand liegst.

Wie auch immer: Wir freuen uns, dass du hier bist, und dass wir dich gleich mit einem bunten Strauss an lustigen Gifs und Bildern erfreuen können.

Habt Spass!

(... und so herzig.)

... ist möglicherweise ein alter Mann.

Unter der Slideshow geht's weiter ...

(Leider unübersetzbar.)

Nicht sicher, ob Win oder Fail.

Es geht ihr …

Link zum Artikel

Football news:

Owen Hargreaves: Messi, Neymar und Mbappé werden sich nicht verteidigen. City ist besser als PSG als Team
Donnarumma gab sein Debüt in der Champions League
Gasperini über die Young Boys: Ihr Sieg gegen Manchester United hat alles komplizierter gemacht. Ein wichtiges Spiel für Atalanta, aber nicht entscheidend
Paul Merson: Arsenal wird in die Top 4 klettern und wird allen Probleme bereiten, wenn die Basis gesund ist
Alexander-Arnold erlitt eine Leistenverletzung. Liverpool-Verteidiger Trent Alexander-Arnold wird im Champions-League-Spiel gegen den FC Porto wegen einer Verletzung nicht spielen
Zagnolo wird zu 10 Tausend Euro für die Antwort auf Beleidigungen von Fans von Lazio bestraft. Er nahm die Leiste und zeigte auf sie
Ajax-Torwart Onana steht kurz vor einem Wechsel zu Inter Mailand im Jahr 2022.Ajax-Torwart André Onana wechselt in der kommenden Saison zum Verein. Nach Angaben von Fabrizio Romano weigerte sich der kamerunische Torhüter, seinen Vertrag mit dem niederländischen Klub zu verlängern. Der Vertrag läuft bis zum Ende der laufenden Saison