Switzerland

Nach Feuer in Wiedlisbach: Die Hornusser bauen ihre Hütte wieder auf

Bei der Hornussergesellschaft sitzt der Schock nach wie vor tief. Die Mitglieder wollen sich vom Brand ihres Lokals aber nicht unterkriegen lassen.

Die Flammen haben der Hornusserhütte Wiedlisbach arg zugesetzt.

Die Flammen haben der Hornusserhütte Wiedlisbach arg zugesetzt.

Foto: Franziska Rothenbühler

Das Herzstück der Hornussergesellschaft Wiedlisbach ist am 7. März in Flammen aufgegangen. Lichterloh brannte das Holzhäuschen im Stiereweidwald an jenem verheerenden Sonntagabend. Vereinspräsident Christian Wyss war fassungslos. Noch viel schlimmer sei der Schaden als beim Brand im Sommer 2017, sagte er wenige Tage danach. «Nichts ist mehr zu retten.»

Erinnerungsstücke aus jahrzehntelanger Vereinsgeschichte – nur noch Schutt und Asche. Wie etwa die erste Vereinsfahne aus dem Jahr 1920. Nach dem ersten Schock konnte Wyss vor gut einem Monat noch nicht sagen, wie die Zukunft der Hornussergesellschaft aussieht. Nun, nach einem Vereinsbeschluss, hat der Präsident Gewissheit: «Wir machen weiter.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Football news:

Cantona über die Hall of Fame der APL: Alle anderen sind großartig, und ich bin außergewöhnlich! Ich würde mich wundern, wenn ich nicht gewählt worden wäre
Benzema wird bei der Euro 2020 in die französische Nationalmannschaft berufen. Er spielte nicht für das Team 6 Jahre (Le Parisien)
Cantona ist der 3. Spieler, der in die Hall of Fame der APL aufgenommen wurde. Die ersten beiden - Shearer und Henri
Walcott unterschrieb bei Southampton einen Vertrag bis 2023
Juventus Turin hat die neue Homepage ein Formular für die Saison 2021/22
Lobanovsky hat einen tödlichen Aufstieg erfunden. Kotzten fast alle. Wer nicht kotzte-ging in die Basis. Andrey Shevchenko schrieb eine Autobiographie
Klose kann Fortuna Düsseldorf leiten: Miroslav Klose kann als Cheftrainer des FC Bayern starten. Er könnte Fortuna Düsseldorf aus der zweiten Bundesliga führen, behauptet Express. Ihn will dort Direktor Klaus Allofs einladen, der früher bei Werder arbeitete, wo Klose spielte. Der Rekordweltmeister wird den FC Bayern in diesem Sommer gemeinsam mit Hans-Dieter Flick verlassen und sich selbstständig machen