Switzerland

Nach der Saison: So lagert man die Winterausrüstung richtig

Skis und Snowboards – oder alles was Kanten hat

Skis und Snowboards mögen es trocken: Darum am besten gleich nach dem Fahren rasch die Kanten abtrocknen. Das beugt Rost vor. Und die Kanten bleiben länger scharf, denn Korrosion vermindert den Kantengriff. Skis und Snowboards nur vollständig trocken in einen Skisack stecken. Die Hülle schützt das Material vor Nässe, UV-Strahlung und Kratzern. Nicht nur die Skis sollten trocken sein, auch der Lagerort: Feuchte Keller sind schlecht zum Übersommern von Wintersportgeräten.

Skischuhe richtig trocknen

Auch bei Ski- und Snowboardschuhen ist das wichtigste, dass diese vollständig trocken sind. Am besten den Innenschuh herausnehmen und eventuell auch die innenliegende Sohle. Falls nötig den Innenschuh mit Zeitungspapier ausstopfen. Anschliessend den Schuh wieder zusammensetzen und die Schnallen locker verschliessen, damit der Schuh die Form behält.

Skischuhe leiden unter den Folgen von jahrelanger Sonneneinstrahlung, denn UV-Strahlung macht Plastik porös. Im schlimmsten Fall fallen sie auseinander. Deshalb sollten Skischuhe vor der Sonne geschützt gelagert werden.

Skibekleidung waschen und imprägnieren

Früher hiess es: Funktionskleider möglichst wenig waschen. Doch das war ein Irrtum. Im Gegenteil, regelmässig waschen ist nötig, damit die atmungsaktiven Poren von Schmutz (wie Körperfett) befreit werden und funktionstüchtig bleiben.

Natürlich sollte man die Pflegeanleitung der Kleider anschauen. Meistens kann man die Kleider im Schonprogramm bei 30 Grad waschen. Wichtig ist, ein Schonwaschmittel oder Spezial-Waschmittel für Membran-Kleidung zu verwenden und auf keinen Fall Weichspüler zu benutzen. Der Weichspühler verstopft die Poren der Membran.

Nach dem Waschen am Ende der Saison sollte die Skikleidung mit einem umweltverträglichen Imprägniermitteil behandelt werden. Wenn die Textilien dies erlauben, kann man bei niedriger Temperatur die Imprägnierung einbügeln oder im Trockner reaktivieren.

Auch Handschuhe pflegen

Auch die Skihandschuhe sollte man ab und zu imprägnieren. Wer Handschuhe mit Leder besitzt, sollte diese nicht auf der Heizung trocknen, das gibt Risse. Das Leder sollte regelmässig gefettet werden.

Skihelm: Innenfutter waschen

Nach einem schweren Sturz oder wenn der Skihelm Risse hat, sollte man diesen austauschen. Zum Saisonende hin, sollte man die Polster herausnehmen und waschen. So ist der Helm wieder frisch für den kommenden Winter.

Skibrille und klare Sicht

Für einen guten Durchblick die Gläser der Skibrille regelmässig mit einem Brillen- oder Mikrofasertuch reinigen. Einige Skibrillen haben auf der Innenseite eine empfindliche Anti-Beschlag-Beschichtung, diese berührt man am besten gar nicht. Wenn also Schnee reinkommt, einfach abklopfen. Und wenns total nass ist innen, sanft trocken föhnen.

Batterien und Akkus entfernen

Bei Lawinenverschütteten-Suchgeräten (LVS), Helmkameras oder auch Heizsocken sollten die Batterien über den Sommer entfernt werden. Und Akkus sollten vor dem Einlagern nochmals komplett aufgeladen werden.

Mini-Skiservice zu Hause

Wer sich die Zeit nehmen will, schützt mit ordentlich Skiwachs den Belag seines Snowboards oder seiner Skis. So verhindert man, dass der Belag über den Sommer austrocknet und dadurch an Elastizität verliert.

Football news:

Walcott unterschrieb bei Southampton einen Vertrag bis 2023
Juventus Turin hat die neue Homepage ein Formular für die Saison 2021/22
Lobanovsky hat einen tödlichen Aufstieg erfunden. Kotzten fast alle. Wer nicht kotzte-ging in die Basis. Andrey Shevchenko schrieb eine Autobiographie
Klose kann Fortuna Düsseldorf leiten: Miroslav Klose kann als Cheftrainer des FC Bayern starten. Er könnte Fortuna Düsseldorf aus der zweiten Bundesliga führen, behauptet Express. Ihn will dort Direktor Klaus Allofs einladen, der früher bei Werder arbeitete, wo Klose spielte. Der Rekordweltmeister wird den FC Bayern in diesem Sommer gemeinsam mit Hans-Dieter Flick verlassen und sich selbstständig machen
Mount-Chelsea ' s bester Spieler der Saison
Sevilla will Gödesch von Valencia kaufen. Für ihn werden 40 Millionen Euro verlangt, der Mittelfeldspieler des FC Valencia, Gonzalo Götze, könnte den Klub wechseln
Allegri ist ein vorrangiger Kandidat für Real, Raul ist ein Ersatzkandidat für Real Madrid, für den Fall des Abstiegs von Zinedine Zidane gibt es zwei Kandidaten für den Posten des Cheftrainers. Laut As wählt die Madrider Klubführung zwischen Ex-Juventus-Trainer Massimiliano Allegri und Kastilien-Chef Raúl