Switzerland

Mutmasslicher Täter stellt sich der Polizei

Am 1. Februar wurde eine Frau im Morgengrauen vor ihrer eigenen Haustür von zwei Männern vergewaltigt (die bz berichtete). Gemäss Zeugenaufruf soll es sich bei den Tätern um zwei Portugiesen handeln. Am 3. Februar hatte sich eine Person aus dem Umfeld der Familie des einen Tatverdächtigen bei der Polizei gemeldet, wie 20 Minuten berichtete. Die beiden mutmasslichen Täter waren zu diesem Zeitpunkt schon wieder unterwegs nach Portugal.

Im Rahmen der Untersuchung und einer internationalen Fahndung konnten zwischenzeitlich zwei Tatverdächtige ermittelt werden. Einer der beiden, ein 31-jähriger Portugiese, stellte sich am 12.02.2020 bei der Polizei. Nach dem zweiten Tatverdächtigen, bei welchem es sich mutmasslich um einen Jugendlichen handeln soll, wird nach wie vor gefahndet.   

Gegen den 31-jährigen Portugiesen wird beim Zwangsmassnahmengericht Untersuchungshaft beantragt. Die weiteren Ermittlungen werden durch die Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft und die Jugendanwaltschaft geführt.