Switzerland

«Müssen zusammenhalten» – BAG bedankt sich bei  Freiwilligen

(gb.) Zahlreiche Schweizer Organisationen haben am Samstag anlässlich des Internationalen Tags der Freiwilligen ihren Dank ausgesprochen, darunter zum Beispiel das Rote Kreuz, die Schweizerische Arbeitsgemeinschaft der Jugendverbände, das Swiss Olympic Team und der Städteverband.

Auch das Bundesamt für Gesundheit (BAG) teilte auf Twitter ein emotionales Video und bedankte sich bei allen Freiwilligen, die sich für ihre Nachbarn und Familien einsetzten. «Insbesondere jetzt müssen wir zusammenhalten», heisst es in dem Tweet.

Der Beitrag kam nicht bei allen gut an. In diversen Kommentaren wurde dem BAG Untätigkeit in der Coronapandemie vorgeworfen. «Gern geschehen, bitte helfen Sie endlich mit!», heisst es etwa. Oder: «Ihr Dank an uns, die Freiwilligenarbeit erbringen, hinterlässt aber in der jetzigen Situation einen bitteren Nachgeschmack.» Ein anderer Nutzer schrieb: «Diese Leute verdienen viel mehr als ein Danke. Sie verdienen, dass die Regierung endlich was Glaubwürdiges tut, damit weniger Leute im Spital landen.» Das BAG reagierte nicht auf die Kommentare.

Der Internationale Tag der Freiwilligen wurde 1985 von den Vereinten Nationen eingeführt. Er wird jährlich am 5. Dezember gefeiert. Das Bundesamt für Statistik schätzt, dass in der Schweiz rund 42 Prozent der Bevölkerung Freiwilligenarbeit leistet. Während der Coronapandemie sind zudem in vielen Gemeinden und Quartieren neue Hilfsnetzwerke entstanden.

Football news:

Ich glaube an Zlatan. Ibrahimovic auf die Frage nach Milans Chancen auf Scudetto
Man City hat Agüero und Fernandinho noch nicht angeboten, die Verträge zu verlängern
Frank Lampard: Chelsea hat keinen Hazard, der 50% der Tore und Assists ausmachte, und Diego Costa mit 30 Toren pro Saison
Geben Sie Juve zehn Mandzukic - und wir gewinnen die Champions League. Milan-Neuling Messi, der mit Pep streitet und Allegri - Liebling ist-über einen der am meisten unterschätzten Stürmer der Gegenwart, der im Herbst fast zum FC Lokomotive Moskau wechselte und im Winter zum AC Mailand wechselte
Real Madrid kann nach dem Abgang von Jovic Agüero, Giroud oder Milic Unterschreiben
Chelsea hat für Transfers im Jahr 2020 die meisten in Europa ausgegeben. Manchester United - 2., Manchester City-3
Zlatan punktet seit 1999 jedes Jahr. Gestern erzielte er die ersten Tore im Jahr 2021