Switzerland
This article was added by the user . TheWorldNews is not responsible for the content of the platform.

Monza klopft an die Tür der Serie A: Kehrt Berlusconi auf die grosse Fussballbühne zurück?

Silvio Berlusconi und Adriano Galliani stehen unmittelbar vor der Rückkehr auf die grosse Fussballbühne. Mit ihrem Klub Monza klopfen sie in diesen Tagen lautstark an die Türe der Serie A. Das Playoff-Final-Hinspiel um den Aufstieg haben sie am Donnerstag gegen Pisa 2:1 gewonnen.

Die Ausgangslage der Norditaliener für das Rückspiel hätte noch besser sein können. Bis tief in die Nachspielzeit liegen sie mit zwei Toren vorne, ehe die Toskaner in der 93. Minute zum Anschluss treffen. Monza reicht am Sonntagabend in Pisa (20:30 Uhr) ein Unentschieden, um den Aufstieg in die Serie A zu vollziehen. Die Auswärtstorregel gilt in dieser Affiche nicht.

Dank Berlusconi wieder im Fokus

Für Monza wäre der Aufstieg historisch. Noch nie sah die Motorsportstadt mit ihren etwas über 100'000 Einwohnern Serie-A-Fussball. Zweimal war man nahe dran. Vor 45 Jahren (1976/77) vergab der Klub an den letzten Spieltagen den Aufstieg. Und in der vergangenen Saison 2020/21 scheiterte er mit Kevin-Prince Boateng, Mario Balotelli und Co. in den Playoffs im Halbfinal.

Dazwischen war es um Monza etliche Jahre still. Erst 2018 kehrten die Norditaliener in die nationalen Schlagzeilen zurück, als Berlusconi ihn übernommen hat. Damals spielten sie in der Serie C. Der erste Erfolg liess nicht lange auf sich warten. 2020 stiegen sie in die Serie B auf.

Folgt die nächste Erfolgsstory?

Berlusconi und Galliani sind in Italien für etliche schöne Fussballgeschichten verantwortlich. Mit Milan, dem frisch gekürten italienischen Champion, haben sie 29 Trophäen in die Höhe gestemmt – darunter 5 Champions-League-Siege und 8 Scudetti. Vor gut fünf Jahren, am 13 April 2017 endete ihre Ära in der Modemetropole.

Jetzt sind die beiden Freunde mit Monza drauf und dran, eine weitere Erfolgsstory zu schreiben. An ihrem Ziel, den Klub in die Serie A zu bringen, sind sie das zweite Jahr in Folge nah dran. Weshalb sich der frühere Ministerpräsident Italiens ein Engagement als Vereinspräsident mit 85 Jahren noch antut? «Der Fussball ist und bleibt meine grosse Leidenschaft», schrieb Berlusconi vor einigen Wochen auf seinem Instagram-Profil.

Sprechchöre für Berlusconi

In der italienischen Fan-Szene geniesst Berlusconi immer noch ein hohes, wenn auch spezielles Ansehen. Jedes Mal, wenn er ein Stadion betritt, widmen ihm die Kurven im ganzen Land Sprechchöre. Dabei gehen einige unter die Gürtellinie. So wie kürzlich in Brescia im Stadio Rigamonti, als plötzlich die Kurve der Heimfans «Berlusconi bring uns zu den Schl****» singt. Offensichtlich eine Anspielung auf die berühmt-berüchtigten Sex-Partys von Berlusconi, als dieser noch Ministerpräsident war, die als Bunga-Bunga-Affäre bekannt wurde. Sichtlich stolz fragt Berlusconi seinen Begleiter Galliani, ob er es gehört habe (siehe Video).

Sollte Monza den Aufstieg am Sonntagabend in Pisa tatsächlich schaffen, dürfte sich auch der Schweizer Serie-A-Fan darüber freuen. Denn das U-Power Stadium mit seinen 18'568 Plätzen liegt nur gut 60 Kilometer von der Schweizer Grenze entfernt – so nahe wie derzeit kein anderes.

█ █ █ █

Mannschaft

SP

TD

PT

1

0

0

0

2

0

0

0

3

0

0

0

4

0

0

0

5

0

0

0

6

0

0

0

7

0

0

0

8

0

0

0

9

0

0

0

10

0

0

0

11

0

0

0

12

0

0

0

13

0

0

0

14

0

0

0

15

0

0

0

16

0

0

0

17

0

0

0

18

0

0

0

19

0

0

0

20

0

0

0