Switzerland

Moderne Technik: Fragen an Herakles und Co.

An einer Ausstellung der Uni Bern sollen Skulpturen mithilfe von Technik zum «Leben erweckt» werden.

Wer Grössen der Antike wie Apollo, Aphrodite und Herakles schon immer mal eine Frage stellen wollte, kann dies ab dem 8. Juni in Bern tun: Im Rahmen der Ausstellung «Facing History - Kulturgeschichte im Dialog».

Wie die Universität Bern am Freitag mitteilte, werden in dieser Ausstellung die Skulpturen der Antikensammlung der Berner Hochschule gewissermassen zum Leben erweckt. Digitale Techniken wie Sprach- und Gesichtserkennung ermöglichen den Austausch zwischen Ausstellungsbesuchern und Gipsabgüssen antiker Statuen. Befragt werden können Dichter, Denker, Götter und Heroen zu ihrer Liebes- und Lebensgeschichte. Schauspielerinnen und Schauspieler leihen den Figuren ihre Stimme und ihr Gesicht. Auf diese Weise beantworten die Skulpturen und Büsten «in prägnanten Videosequenzen», so die Uni Bern, die Fragen der Besucher.

Die Ausstellung basiert auf einem Konzept der Medienkünstler Franticek Klossner und Marc-André Gasser. Es entstand in Zusammenarbeit mit Elena Mango, Professorin für Archäologie des Mittelmeerraums am Institut für Archäologische Wissenschaften der Uni Bern.

Der Kanton Bern zeichnete «Facing History» vor zwei Jahren im Rahmen eines Innovationswettbewerbs für digitale Kulturvermittlung und kulturelle Teilhabe aus und leistete einen Unterstützungsbeitrag. Die Ausstellung an der Hallerstrasse 12 in Bern dauert bis zum 7. Juni des Jahres 2020.

Football news:

Conan wurde wegen einer Arrhythmie am Herzen operiert. Der Bayern-Spieler wird höchstens 2 Wochen fehlen, Bayern-Trainer Julian Nagelsmann hat berichtet, dass sich Mittelfeldspieler Kingsley Coman einer Herzoperation unterzogen hat
Die beste Saison in Manchester lieferte Ronaldo mit Rooney und Tevez ab. Die drei heißen die beste in der Geschichte der APL, obwohl zusammen spielten sie nicht lange
Ronaldo wechselte das Haus nicht wegen der Blendung der Schafe: Die Geschichte ist völlig fabriziert
Barça-Vizepräsident: Die Frage nach dem Rücktritt von Couman im Aufsichtsrat war nicht angesprochen worden. Der FC Barcelona hat nach der 0:3-Niederlage gegen den FC Bayern in der Champions League nicht über den Rücktritt von Cheftrainer Ronald Koeman gesprochen
Ibrahimovic wird nicht mit Juve spielen, wahrscheinlich. Chiesa und Bernardeschi können am Spiel teilnehmen
Boateng, der wegen Körperverletzung mit einer Ex-Freundin zu einer Geldstrafe von 1,8 Millionen Euro verurteilt worden war, hat Berufung eingelegt: Der Verteidiger von Lyon, Jerome Boateng, hat gegen das Urteil eine Geldstrafe von 1,8 Millionen Euro wegen Körperverletzung gegen die Mutter seiner Kinder beantragt. Ein Sprecher des Amtsgerichts München teilte mit, sowohl Boatengs Anwalt als auch der Staatsanwalt hätten das Urteil angefochten. Der Fußballer wurde wegen Körperverletzung gegen seine Ex-Freundin verurteilt, obwohl die Staatsanwaltschaft eine Verurteilung zu 1,5 Jahren auf Bewährung gefordert hatte. Boateng selbst gab seine Schuld nicht zu
Ancelotti rief David Luiz an, um einen Wechsel zu Real Madrid anzubieten