Switzerland

Militärorden: Trump verleiht Marokkos König Orden

Für seinen positiven Einfluss auf die Politik in Nordamerika und im Nahen Osten hat der scheidende US-Präsident den marokkanischen König Mohammed VI. ausgezeichnet.

König Mohammed VI. ist von Donald Trump ausgezeichnet worden. (Archivbild)

König Mohammed VI. ist von Donald Trump ausgezeichnet worden. (Archivbild)

AFP

Der scheidende US-Präsident Donald Trump hat Marokkos König Mohammed VI. mit dem Orden Legion of Merit ausgezeichnet. Der Monarch erhalte die hohe Auszeichnung für seinen positiven Einfluss auf die Politik in Nordamerika und im Nahen Osten, teilte das Weisse Haus am Freitag mit. Der Orden wurde im Rahmen einer privaten Zeremonie dem marokkanischen Botschafter in den USA überreicht, der ihn im Namen des Königs annahm.

In der Erklärung lobte das Weisse Haus den «persönlichen Mut» von Mohammed VI. und verwies ausdrücklich auf seine Entscheidung, den Staat Israel anzuerkennen. Marokko hatte im Dezember Israel nach den Vereinigten Arabischen Emiraten, Bahrain und dem Sudan als vierter arabischer Staat innerhalb eines Jahres anerkannt.

Militärorden aus Kriegszeiten

Die US-Regierung, die massgeblich darauf hingewirkt hatte, erkannte im Gegenzug die Souveränität von Marokko über die Westsahara an. Der künftige US-Präsident Joe Biden, der am Mittwoch sein Amt antritt, hat sich noch nicht öffentlich festgelegt, ob er diese umstrittene Entscheidung aufrechterhält.

Der Militärorden Legion of Merit war während des Zweiten Weltkriegs geschaffen worden, um Staats- und Regierungschefs verbündeter Staaten auszuzeichnen. Nachdem die Auszeichnung in Vergessenheit geraten war, hatte Trump sie wiederbelebt. Vergangenen Monat verlieh er den Orden bereits an die Regierungschefs von Japan, Australien und Indien.

AFP

Football news:

Sprecher des Laporte-Stabes: Wir haben nicht mit Arteta gesprochen. Die Arbeit von Kouman verdient Lob
Investitionen in Solarenergie, gesundes Essen und Hochzeiten: Ein Leitfaden für Lewandowskis unermessliches Geschäftsimperium Und natürlich Immobilien
Paul Scholes: Thiago ist nicht wie ein Spieler, der zu Klopp passt. Der ehemalige Mittelfeldspieler von Manchester United, Paul Scholes, äußerte die Meinung, dass Liverpools Mittelfeldspieler Thiago Alcantara in den aktuellen Kader der Mankunianer passen würde
Salah kann in die ägyptische Nationalmannschaft berufen werden, um an den Olympischen Spielen teilzunehmen
Fosu-Mensa hat die Kreuze gebrochen und ist für mehrere Monate ausgeschieden. Manchester United hatte ihn im Januar an Bayer-Verteidiger Timothy Fosu-Mensah verkauft
Antonio Cassano: Versteht Conte, dass er nicht Guardiola ist? Inter war einfach lächerlich in der Champions League
Juve wird wieder gewinnen, wenn Ronaldo nicht am Start ist. Sie brauchen eine Qualitätszentrale, sie wachsen nicht als Mannschaft auf. Ventola über Cristiano