Switzerland

Mehrstündiger Einsatz: Polizei setzt Mann mit Taser ausser Gefecht

Ihre Story, Ihre Informationen, Ihr Hinweis? [email protected] Story

Die Kantonspolizei Bern hatte am Mittwochabend einen mehrstündigen Einsatz. Ein Mann drohte sich selbst und anderen Personen etwas anzutun. Die Polizei setzte einen Taser ein.

Die Kantonspolizei Bern erhielt am Mittwochabend die Meldung, dass sich in Boll BE ein gefährlicher Mann aufhalte. Nach ersten Informationen musste davon ausgegangen werden, dass der Mann bewaffnet war und sich womöglich etwas antun wollte. Auch eine Gefahr für Dritte konnte von der Polizei nicht ausgeschlossen werden. Vor Ort umstellte die Kapo das Haus des Mannes und sperrte die nähere Umgebung ab.

Der Einsatz dauerte bis in die Morgenstunden. Den Einsatzkräften gelang es, sporadisch Kontakt mit dem Mann herzustellen. Der Mann äusserte Drohungen: «Dabei verdichteten sich die Anzeichen, dass der Mann auch Gewalt gegen andere Personen anwenden würde», schreibt die Kantonspolizei in einer Medienmitteilung.

In eine Institution gebracht

Kurz vor 1 Uhr morgens gelang es der Polizei schliesslich den Mann mit einem «Destabilisierungsgerät», beziehungsweise einem Taser, anzuhalten.

Der Mann trug bei der Festnahme einen Gegenstand auf sich, der einem Rohr ähnelte. Inwiefern der Mann Zugang zu Waffen hatte, ist noch nicht abschliessend geklärt. Er wurde nach medizinischer Versorgung in eine geeignete Institution gebracht.

(rc)

Football news:

Das Interesse Barcelonas an Isak wuchs nach der Ernennung von couman. Larsson (Mundo Seportivo) der FC Barcelona ist nach Angaben von Mundo Deportivo nach wie vor an einer übernahme des Stürmers von Real Sociedad durch Alexander Isak Interessiert
Manuel Pellegrini: Wenn man gegen Real und var spielt, ist es schon zu viel
PSV Eindhoven und FC Porto sind an FC Barcelona Interessiert. Er Wolle den Klub PSV Eindhoven und den FC Porto nicht verlassen, sagte Barcelona-Mittelfeldspieler Ricky Puig, wie Mundo Deportivo mitteilte
Puyol über Barcelona: wenn wir die Meisterschaft gewinnen wollen, müssen wir sehr gut auftreten
Schalke entließ Wagner. Die Mannschaft hat seit Januar in der Bundesliga nicht mehr gewonnen, Schalke hat Cheftrainer David Wagner entlassen. Auch seine Assistenten Christoph Bühler und Frank Fröhling verließen den Verein. Schalke hat zum Auftakt der Bundesliga-Saison zwei Spiele verloren: in der ersten Runde besiegte die Mannschaft den FC Bayern mit 8:0, in der zweiten Unterlagen die Gelsenkirchener zu Hause gegen Werder Bremen mit 1:3
Yakini über 3:4 gegen Inter: Selbst ein Unentschieden wäre ein unfaires Ergebnis, wenn man bedenkt, wie viele Punkte Fiorentina geschaffen hat
Ramos über das 3:2 mit Betis: der Schiedsrichter versuchte sein bestes und Tat nichts vorsätzlich