Switzerland
This article was added by the user Anna. TheWorldNews is not responsible for the content of the platform.

Mehr Steuern, mehr Staat: Grossbritannien bricht mit konservativen Tugenden

Johnsons Versprechen und die Corona-Krise bedrohen das Tory-Ideal vom schlanken Staat. Schatzkanzler Sunak will die konservative Seele beruhigen – vorerst mehr mit Worten als mit Taten.

Rot wie der Staatshaushalt: Schatzkanzler Rishi Sunak präsentiert das Köfferchen, das seine Budgetrede enthält.

Rot wie der Staatshaushalt: Schatzkanzler Rishi Sunak präsentiert das Köfferchen, das seine Budgetrede enthält.

Andy Rain / EPA

Ein unkonventioneller Premierminister wie Boris Johnson macht es schwer zu sagen, was es in Grossbritannien noch bedeutet, konservativ zu sein. Vor allem die Konservative Partei selbst ist verunsichert. Johnsons Regierung hat eine der traditionellen Säulen im Selbstverständnis der Tories, das Ideal eines kleinen Staates mit niedrigen Steuern, schwer beschädigt. Deshalb musste Johnsons Schatzkanzler Rishi Sunak am Mittwoch die konservative Seele streicheln, als er im Unterhaus den neuen Haushaltsplan vorstellte: «Es sind die Konservativen, und nur die Konservativen, denen das Geld der Steuerzahler anvertraut werden kann», rief er den Abgeordneten zu.