Switzerland

Mehr als 20 Tote vor der Präsidentenwahl in Elfenbeinküste

Laut einer Menschenrechtsorganisation ist es in dem westafrikanischen Land zu tödlichen Ausschreitungen gekommen. Sicherheitskräfte sind in der Vergangenheit bei Protesten bereits mehrfach rigoros eingeschritten.

(dpa) Im Vorfeld der Präsidentenwahl in der westafrikanischen Republik Elfenbeinküste sind Menschenrechtlern zufolge mehr als 20 Menschen getötet worden. Sie seien entweder durch politische Gewalt oder Gewalt zwischen Bevölkerungsgruppen ums Leben gekommen, teilte Human Rights Watch am Freitag mit.

Die Regierung verbiete seit Mitte August öffentliche Demonstrationen. Sicherheitskräfte hätten mehrmals Proteste der Opposition mit Gewalt aufgelöst und Demonstranten festgenommen.

Bei der Wahl am Samstag bewirbt sich Präsident Alassane Ouattara um eine dritte Amtsperiode. Der 78-Jährige hatte im März zwar den Verzicht auf eine erneute Kandidatur verkündet, war dann nach dem überraschenden Tod seines designierten Nachfolgers aber doch erneut angetreten.

Der zersplitterten Opposition räumen Experten wenig Chancen ein. Im Vorfeld der Wahl rief UN-Generalsekretär António Guterres alle Anführer und deren Unterstützer auf, keine Gewalt anzustacheln, Fehlinformationen zu verbreiten oder Hassreden einzusetzen.

Die Elfenbeinküste mit ihren rund 25 Millionen Einwohnern hat in der Vergangenheit immer wieder politische Unruhen erlebt. 2010 brach nach umstrittenen Präsidentschaftswahlen ein Bürgerkrieg aus, dem etwa 3000 Menschen zum Opfer gefallen sein sollen. Das Land war bis 1960 eine französische Kolonie und hat noch immer enge Verbindungen nach Frankreich. Es ist der grösste Exporteur von Kakao.

Football news:

Van Dijk ist der beste Innenverteidiger von 2020, Trent ist rechts, Robertson ist Links (ESPN)
Massimiliano Allegri: Ronaldo ist ein Topspieler in Sachen Mentalität. Er hat jedes Jahr ein neues Ziel
Borussia Dortmund präsentiert eine Kollektion mit SpongeBob Im Rahmen eines Nickelodeon-Deals
Woodward über Manchester United und die Trophäen: es gibt viel Arbeit vor Uns, um die Stabilität zu erreichen, die dafür notwendig ist
Neuer ist der beste Torhüter von 2020, Alisson 2., Cloud 3. (ESPN)
Liverpool Interessiert sich für den 21-jährigen Leipziger Abwehrspieler Konaté, der FC Liverpool will die abwehrlinie stärken. Die Merseburger Interessieren sich für den Verteidiger von RB Leipzig, Ibrahima konate, berichtet Bild-Reporter Christian Falk. Auch die roten halten Interesse an DAIO Upamecano, den Leipzig auf 40 Millionen Euro schätzt. Der 21-jährige konate, dessen Vertrag 2023 ausläuft, absolvierte in dieser Bundesliga-Saison vier Spiele. Die Statistik des Franzosen-hier
Niko Kovac: ich Freue mich auf Golovins Rückkehr. Aber vielleicht ist es besser, noch ein bis zwei Wochen zu warten. Monaco-Trainer Niko Kovac hat sich nach seiner Verletzung über die Rückkehr von Innenverteidiger Alexander Golowin geäußert