Switzerland

Medien: 70 Newsleute von Radio SRF müssen von Bern nach Zürich

Medien

70 Newsleute von Radio SRF müssen von Bern nach Zürich

Aktuelle Nachrichten produziert und sendet Radio SRF künftig aus Zürich und Hintergründe und Analysen aus Bern. 70 Mitarbeitende der Nachrichtenredaktion und von "SRF 4 News" zügeln von Bern nach Zürich, 230 bleiben in Bern.

Die Geschäftsleitung von Radio und Fernsehen SRF hat dies am Dienstag im Rahmen der neuen Audiostrategie entschieden, wie das Unternehmen mitteilte. In Bern soll ein Kompetenzzentrum für Hintergrund, Vertiefung und Analyse entstehen.

Im Radiostudio Bern verbleiben die Inland- und Auslandredaktion sowie die Magazinsendungen wie «Echo der Zeit», «Rendez-vous» oder «Info3". Die durch den Teilumzug freiwerdende Fläche in Bern übernimmt SWI swissinfo.ch, der internationale Auslanddienst der SRG.

Football news:

Vidal verabschiedete sich von Barça: Stolz darauf, dieses T-SHIRT getragen und neben den großen gespielt zu haben Mittelfeldspieler Arturo Vidal hat seinen Abschied vom FC Barcelona angekündigt
Sporting benannte die Akademie zu Ehren von Ronaldo
Suarez erhält 9 Millionen Euro pro Jahr bei Atlético
Liverpool wird in diesem Transferfenster niemanden mehr kaufen
Semeda wird für 35 Millionen Euro nach Wolverhampton wechseln. Vertrag bis Sommer 2025: Verteidiger Nelson Semedou vom FC Barcelona steht kurz vor einem Wechsel zu Wolverhampton
Bosnisch über Kepas Fehler: ich glaube nicht, dass das das Ende ist. Der Ehemalige Manchester-United-Torhüter Marc Bosnic hat sich über das Spiel von Chelsea-Torhüter Kepa Arrisabalagi geäußert
Rakitic hat seine Karriere in der kroatischen Nationalmannschaft beendet