Switzerland

Maximal 200 Personen im Stadion und Schutzmasken im Teambus: Diese Regeln gelten beim Neustart im Schweizer Fussball

Wie in der Bundesliga gilt beim Neustart der Swiss Football League ein striktes Hygienekonzept. Die Antworten auf die wichtigsten Fragen. 

Desinfektionsmittel und Schutzmasken werden den Alltag im Schweizer Fussball nach dem Neustart prägen.

Desinfektionsmittel und Schutzmasken werden den Alltag im Schweizer Fussball nach dem Neustart prägen.

Laurent Gilliéron / Keystone

Welche Schutzmassnahmen gelten?

An Spielen der Swiss Football League dürfen sich in der Super League maximal 200 Personen im Stadion aufhalten, in der Challenge League sind es 140. Zum Spielfeld haben lediglich Spieler, Trainer, Betreuer und Schiedsrichter Zugang. Im Innenbereich des Stadions dürfen sich auch Techniker, Kameraleute, Sanitäter oder Ballkinder aufhalten. Auf den Tribünen sitzen kleine Delegationen der beiden Klubs sowie zehn Medienschaffende (fünf in der Challenge League). 

Auf Empfehlung des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) verzichtet die Swiss Football League auf das regelmässige Testen von Spielern und Funktionären – anders als etwa die Bundesliga. Alle Mitarbeitenden und Spieler sollen aber täglich vom Klubarzt befragt werden, Personen mit Symptomen werden sofort von der Mannschaft getrennt und auf Covid-19 getestet.

Bei der Anreise im Teambus müssen alle Insassen Schutzmasken tragen. Geduscht werden soll wenn möglich daheim, sonst gestaffelt und mit räumlichem Abstand.

Was ändert sich im Spiel?

Vor dem Zutritt zum Stadion und dem Betreten des Spielfelds müssen die Hände desinfiziert werden. Beim Torjubel muss Abstand gewahrt werden. Auf das Handshaking vor und nach dem Spiel wird verzichtet. Anders als in der Bundesliga müssen Ersatzspieler und Betreuer keine Schutzmasken tragen.

Vorerst bis zum Saisonende sind pro Mannschaft fünf Auswechslungen erlaubt, in höchstens drei Tranchen.

Gibt es bereits einen Spielplan?

Der definitive Spielplan wird kommende Woche erscheinen. Fest steht, dass die Saison am 2. August endet. Um die ausstehenden 13 Runden spielen zu können, sind mehrere englische Wochen vorgesehen. Ausserdem stehen noch drei Cup-Runden auf dem Programm. Der Cup-Final wird nach dem 2. August ausgetragen.

Der Start in die Saison 2020/21 ist für den 11. und 12. September vorgesehen. Die Winterpause dürfte wegen des späteren Starts kürzer als üblich ausfallen.

Football news:

Inter will Kessié Unterschreiben. Milan hatte zuvor einen Wechsel zu Gallardini abgelehnt
Showsport unterstützt den Journalisten Ivan Safronov, der des staatswechsels angeklagt ist. Das ist ein sehr Verdächtiger Fall
Mario Gomez, Pizarro, Emre, lomberts und andere Helden, die in diesem Sommer Ihre Karriere beendet haben
Dyer disqualifiziert für 4 Spiele für einen Kampf mit einem Fan auf der Tribüne
Georginho ist unzufrieden, dass er in Chelsea wenig spielt. Sarri will ihn zu Juventus einladen
Die verrückte Geschichte eines Schiedsrichters, der die Regeln vergessen hat und 16 zusätzliche Elfmeter gesetzt hat. Alles wegen der neuen Regeln der Serie
Havertz hat Bayer mitgeteilt, dass er gehen will. Chelsea ist bereit, dafür 70+30 Millionen Euro zu zahlen