Switzerland

Mann nach Tauchgang im Thunersee gestorben

(agl) Andere Taucher haben den Mann beim Tauchplatz Fischbalme auf dem Gebiet der Gemeinde Sigriswil (BE) aus dem See geborgen, wie die Kantonspolizei Bern in einer Mitteilung vom Mittwoch schreibt. Der 66-Jährige wurde bereits von Ersthelfenden reanimiert, als die Ambulanz eintraf und ihn danach in kritischem Zustand ins Spital brachte. Dort verstarb er noch am gleichen Tag. Den genauen Ablauf und die Umstände des Unfalls klärt die Kantonspolizei derzeit ab.

Erst am vergangenen Sonntag wurde eine leblose Frau aus dem Thunersee bei Gunten geborgen, die bisher noch nicht identifiziert wurde. Die Kantonspolizei Bern geht von einem Tötungsdelikt aus.

Football news:

Cavani ist wieder im Training und wird wahrscheinlich mit Crystal Palace spielen
Fabio Capello: Juve spielte Rugby gegen Porto. Nur Ronaldo und Chiesa können einen Unterschied in dieser Zusammensetzung machen
Neymar: Ich habe geschrieben, wie ich mich von der Verletzung erholt habe, und habe keine Nachrichten mit den Worten bekommen: Wow, was für ein Profi. Kein einziger PSG-Stürmer Neymar äußerte sich unzufrieden mit der Aufmerksamkeit, die ihm bei seiner Arbeit an der Genesung zukommt
Ole-Gunnar Sulscher: Die Arbeit der Schiedsrichter ist sehr komplex und ohne zusätzlichen Druck. Wir müssen ihre Entscheidungen treffen
Er gibt dem Klub 30% des Einkommens
Trent vergöttert Gerrard von Kindheit an und kam in ein Märchen: Er erhielt von Steven Pflege und Kapitänsbinde. Die Geschichte der schönen Beziehungen
Hazards Genesung nach der Verletzung verzögert sich. Wahrscheinlich wird er am 7.März nicht mit Atlético spielen