Switzerland

Mann lässt Koffer mit Kürbis an Aargauer Bahnhof zurück – Polizei sperrt Strecke

Mann lässt Koffer mit Kürbis an Aargauer Bahnhof zurück – Polizei sperrt Strecke

Wegen eines Koffers musste gestern Abend die Bahnstrecke zwischen Baden und Otelfingen für rund eine halbe Stunde unterbrochen werden. Der herrenlose Koffer war am Bahnhof Würenlos mit einem Kabelschloss an einem Pfosten befestigt worden. Saisongerecht war der Inhalt des Koffers: ein Kürbis.

Auf ihrer Facebookseite schreibt die Kantonspolizei Aargau unter dem Foto des Koffers: «Nicht die beste Idee hatte gestern Nachmittag ein Mann am Bahnhof Würenlos: Weil er seinen Koffer mit einem Kürbis als Inhalt nicht auf dem Velo transportieren konnte, liess er ihn wie auf dem Foto gezeigt zurück. Dies löste in der Folge einen Polizeieinsatz aus und legte den Bahnverkehr lahm. Das Glück war, dass der Besitzer zurückkehrte, bevor aus dem Polizeiaufgebot ein Grosseinsatz wurde. Bitte lassen Sie daher Gepäckstücke nie unbeaufsichtigt stehen.» (mlu)

Mehr Polizeirapport:

Football news:

Mourinho über The Best: es gibt Einfluss von Klubs in den Medien und Leute, die hinter den kulissen besser arbeiten
Alderweireld wird fehlen, Lamela kann beim nächsten Heimspiel gegen Tottenham-Trainer José Mourinho die Genesung von Abwehrspieler Toby Alderweireld und Abwehrspieler Eric Lamela verkünden
Maradona starb an Herzstillstand (Clarin)
Diego Costa wird wegen einer Thrombose der tiefen Venen des rechten Fußes nicht mit Lokomotive spielen
Kevin-Prince Boateng: Rassismus ist immer noch da, wir sehen ihn zu oft. Der Ehemalige Mittelfeldspieler des AC Florenz, des AC Mailand und des FC Barcelona, Kevin-Prince Boateng, hat sich zum Thema Rassismus im modernen Fußball geäußert
Der Slowene, der im Frühjahr auf einer Party mit Drogen, Waffen und Prostituierten festgenommen wurde, warf ihm schowkowski Unzulänglichkeit vor, und Surkis - Banditentum auf dem Feld
Inter ist bereit, Eriksen für rund 13,5 Millionen Euro zu verkaufen. Mittelfeldspieler Christian Eriksen kann den Klub im kommenden Transferfenster wechseln. Der 28-jährige Däne habe dem FC Arsenal angeboten, schreibt ESPN. Und die Summe der Transaktion - 13,5 Millionen Euro (12 Millionen Pfund). Inter hat für die übernahme von Eriksen bei Tottenham 18,9 Millionen Euro (16,9 Millionen Pfund) ausgegeben. Nach Angaben der Quelle, die Spurs abgelehnt jede Möglichkeit der Rückkehr der Mittelfeldspieler in den Club. In Kontakt mit dem Fußballer kamen mehrere englische Vereine