Switzerland

Maire von Saint-Louis am Coronavirus gestorben – Jean-Marie Zoellé war ein prominenter Politiker des Elsass

Der am Coronavirus erkrankte Jean-Marie Zoellé ist am Montag seiner Krankheit erlegen. Dies berichtet die Elsässer Zeitung «L'Alsace». Der 75-jährige wurde erst vor Kurzem in seinem Amt als Bürgermeister der französischen Basler Nachbargemeinde Saint-Louis bestätigt.

Wie die Zeitung weiter berichtet, sei Zoellé zuletzt in Bonn gewesen. Am 28. März wurde Zoellé wegen der Behandlung von Mulhouse in das Bonner Krankenhaus verlegt. Eine Trauerfeier werde zur Stunde nicht stattfinden können, wie die Behörden von Saint-Louis mitteilten. Dies wegen der Ausgangssperre, um weitere Corona-Infektionen im Elsass zu vermeiden.

Diverse Elsässer Amtsträger äusserten bereits ihre Beileidsbekundungen zum Hinschied des prominenten Politikers. So sagte Brigitte Klinkert, Präsidentin des Conseil Départemental du Haut-Rhin, dass sie mit Zoellé nicht nur einen guten Freund, sondern auch einen tatkräftigen Menschen verliere. Zoellé war über 30 Jahre lang in der Elsässer Lokalpolitik tätig.

Football news:

Berg über die Zukunft: ich mag Krasnodar. Ich kann der Mannschaft helfen
Der Präsident von Lyon über das Ende der Liga-1-Saison vor dem hintergrund des Neustarts von La Liga: Wir sind wirklich dumm
Die Spieler der Serie A gegen den Auftakt der Spiele um 16.30 Uhr im Juni und Juli wegen der Hitze
Aliyev über Dynamo Kiew im UEFA-Pokal-2009: Nicht ins Finale wegen eines Fehlers von Semin. Er hat Banguru vom Feld genommen
Barcelona kann Verteidiger Mbuyamba gegen Flügelspieler Juve sene austauschen. Sie sind 18 Jahre alt
Manchester United verweigert eine Verlängerung von igalos Leihgabe bis zum Saisonende. Der Spieler muss nach Shanghai zurückkehren
Levchenko über das Abendessen im Restaurant Amsterdam: Sie stellen die Teller selbst auf ein Tablett, die Entfernung mit dem Kellner beträgt 1,5 M