Switzerland

«Magisch! Unvorstellbar!»: Das sagt Hamilton zu seiner 100. Pole-Position

Lewis Hamilton fügt seinem Eintrag in den Formel-1-Geschichtsbüchern ein weiteres Kapitel hinzu: In Barcelona stellt er sein Auto zum 100. Mal auf den ersten Startplatz. Zum Vergleich: Michael Schumacher, die Nummer 2 im ewigen Pole-Ranking, kommt gerade mal auf 68.

98. Sieg am Sonntag?

Hamilton zur seiner 100. Pole: «Das ist magisch, man kann sich das gar nicht vorstellen. Es ist vor allem auch ein Geschenk für die Mitarbeiter in den Mercedes-Fabriken.» Schon in seinen Anfängen war der Brite bei McLaren mit Mercedes-Power unterwegs. Am Sonntag peilt er seinen 98. Sieg an. In Barcelona ist er seit 2017 ungeschlagen.

Beim Interview nach dem Qualifying trifft er übrigens auf Ex-Sauber-Pilot Pedro de la Rosa. De la Rosa: «Ich erinnere mich noch an 2006, als du erstmals getestet hast.» Hamilton schlagfertig: «Damals hast du mich fast abgeschossen.»

Neben Hamilton steht WM-Rivale Max Verstappen in der Frontreihe. Er verliert nur 36 Tausendstel auf die Bestzeit. «Position 2 ist super. In der ersten Kurve ist noch alles möglich», so Verstappen, der 2016 nach einem Crash der damaligen Teamkollegen Hamilton und Rosberg seinen ersten Sieg holte. Allerdings gewann in Barcelona in 30 Rennen 22 Mal der Pole-Mann.

Ferrari im Aufwind

Hinter den beiden Top-Teams kommt Ferrari mit Leclerc auf Startplatz 4 immer besser in Fahrt. Die Roten dürften sich mit McLaren um Platz 3 duellieren.

Bei Alfa-Sauber geht die Berg- und Talfahrt weiter. Giovinazzi startet von Position 14, Kimi von Platz 17. Sie gehören zu jenen sieben Piloten, die 2021 noch ohne WM-Punkte sind.

Der grosse Reifen-Poker wird am Sonntag ab 15 Uhr vorerst ausbleiben, alle starten auf Soft.

Hier gehts zur Startaufstellung.

Football news:

Müller-Gossens nach dem 4:2 gegen Portugal: Kein Wunder, dass du nur 60 Minuten gelaufen bist. Du spielst in Italien
Spanien wird in den Playoffs, sicher. Alba über die Euro
Mendieta über das 1:1 gegen Polen: Spanien wirkte sehr eintönig
Lewandowski über das 1:1 gegen Spanien: Unser Plan hat funktioniert. Im Spiel gegen Schweden wird Polen nicht der Favorit sein
Pau Torres: Spanien wird alles tun, um in die nächste Euro-Runde zu kommen. Man muss an sich glauben
Enrique über das 1:1 gegen Polen: Von Spanien hatte er mehr Überlegenheit erwartet. Niemand hat gesagt, dass es einfach sein wird
Rodri über das 1:1 gegen Polen: Wir sind sehr enttäuscht. Das Feld war nicht in bester Verfassung, aber das ist keine Entschuldigung