Switzerland

Macron bei Geberkonferenz: «Es geht um Zukunft des Libanons» ++ EU spendet 63 Millionen

MartinZH
Highlight Highlight Tja, von der Realität eingeholt und überhaupt nicht übers Ziel hinaus...

Es gibt bereits jetzt CH-Hilfswerke vor Ort (DEZA, etc.), welche Direkt-Hilfe leisten (u.a. auch Bargeld, damit sich die Obdachlosen etwas zu Essen kaufen können).

Und: Das EDA prüft derzeit (Stand 5. August 2020), wie die CH nach der Explosion im Hafen von Beirut helfen kann. Unter Federführung des Krisenmanagementzentrums sei man daran, die Bedürfnisse und Bedingungen einer solchen Hilfe zu prüfen, teilte das EDA mit.

Da sogar Israel grosszügig hilft (off. im Kriegszustand) sagt schon viel. Die CH kann auch helfen.

Football news:

Brückenbauer über Rostock: Geldverschwendung spielt einen bösen Witz. Makkabi schlug Millionäre
Godin wechselte von Inter nach Cagliari
Atlético-Chef: Bartomeu wird zu den großen Präsidenten von Barça gehören. Die Geschichte wird seine Richtigkeit beweisen
Schiedsrichter Taylor setzte für ein Foul von Alaba an Rakitic einen Elfmeter ins Bayern-Tor. Ocampos erzielte in der 13.Minute den Anschlusstreffer durch Lucas Ocampos
Noch ein Abend, an dem wir uns unwohl fühlen: das traurige Bild über den Sturz von Rostow im Europapokal 2016 beim FC Bayern
Valery Karpin: Rostow, ein Tor erzielt, süchtig psychologisch, aufgehört zu drücken. Am Ende gab es keine Kräfte
Glebow bekam rot für ein Foul an Maccabi im Mittelfeld. IN der 3.Europa-League-Qualifikationsrunde gegen Maccabi Haifa (1:2, zweite Halbzeit) wurde der Mittelfeldspieler von Rostov Daniel Glebov vom Feld geholt. In der 68.Minute traf der eingewechselte Makkabi-Mittelfeldspieler Mohammad Abu-fani mit einem direkten Fuß ins Knie. Die Verletzung ereignete sich im zentralen Bereich des Feldes. Der Schiedsrichter der Begegnung, Peter Ardeljan, zeigte Glebow die rote Karte