Switzerland

Lonza ist für die grosse Impfstoffproduktion bereit – hält sich aber zu den erwarteten Mengen bedeckt

Die Zusammenarbeit zwischen Moderna und dem Basler Pharmazulieferer tritt in die heisse Phase. Das Unternehmen verfügt aber auch sonst über viele wachstumsträchtige Aufträge.

Für die Impfstoffproduktion in Visp war im Lonza-Werk ein grosser Ausbau nötig.

Für die Impfstoffproduktion in Visp war im Lonza-Werk ein grosser Ausbau nötig.

Denis Balibouse / Reuters

So viel Aufmerksamkeit wie zur Zeit hat der Basler Pharmazulieferer Lonza wohl noch nie genossen. Wegen der Zusammenarbeit mit dem aufstrebenden US-Impfstoffanbieter Moderna ist die Firma, die normalerweise als Auftragsfertiger diskret im Hintergrund tätig ist, schlagartig ins Bewusstsein einer breiten Öffentlichkeit gerückt. Wie gross das Interesse am Unternehmen auf einmal ist, zeigte sich am Mittwoch auch an seiner Bilanzmedienkonferenz. Statt dem üblichen Grüppchen von interessierten Journalisten wohnten der virtuell ausgetragenen Veranstaltung zahlreiche Medienschaffende aus dem In- und Ausland bei.

Football news:

Bernard Silva über Gladbachs Tor: Kopfstöße sind nicht mein Ding. Ich arbeite viel an ihnen
Thibaut Courtois: Ein Tor bedeutet viel, aber das Rückspiel gegen Atalanta wird anders sein
Giroud und Lewandowski gehören zu den Anwärtern auf den Titel Spieler der Woche in der Champions League
Atalanta Bergamo 0:1 gegen Real Madrid: Gut verteidigt, aber trotzdem verpasst
Gladbachs Trainer über das 0:2 gegen City: Es ist schwer, einen Gegner in dieser Form zu stoppen
Pep über Champions League: Wenn ich Bayern sehe wie bei Lazio, dann glaube ich nicht Man City Favorit
Morata nahm eine Cytomegalovirus-Infektion auf. Juve-Stürmer war nach dem Spiel gegen Porto ohnmächtig